Wenn ich zwei Flügel hätt von Alfred Beetschen

Wenn ich zwei Flügel hätt',
Meinst, ich würd' reisen!
Adlergleich ziehn in bedächtigen Kreisen?
Glaubst, ich entflöge dir - husch! - aus dem Bau?
Bist mir ein argwöhnisch Ding, du, - schau, schau!
 
Mitten in Freud und Leid
Mag mir's behagen,
Dich in den Armen, was sollt' ich erjagen?
Bin ja kein flatterhaft törichter Knab',
10 
Wenn ich zwei Flügel hätt', - schnitt' ich sie ab!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.4 KB)

Details zum Gedicht „Wenn ich zwei Flügel hätt“

Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
10
Anzahl Wörter
65
Entstehungsjahr
1864 - 1924
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Wenn ich zwei Flügel hätt“ ist Alfred Beetschen. 1864 wurde Beetschen in Aarau geboren. In der Zeit von 1880 bis 1924 ist das Gedicht entstanden. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Realismus, Naturalismus, Moderne, Expressionismus, Avantgarde / Dadaismus oder Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit zugeordnet werden. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das Gedicht besteht aus 10 Versen mit insgesamt 2 Strophen und umfasst dabei 65 Worte. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Wenn ich zwei Flügel hätt“ keine weiteren Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet