Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Cicero, M. Tullius - Tusculanae disputationes (Übersetzung Tusc. Disp. 5, 7-11)

Schlagwörter: M. Tullius Cicero, Tusculanae disputationes Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Cicero; Tusc. Disp. 5, 7-11 Übersetzung:

M. Tullius Cicero - Tusculanae disputationes

Quam rem antiquissimam cum videamus, nomen tamen esse confitemur recens. Nam sapientiam quidem ipsam quis negare potest non modo re esse antiquam, verum etiam nomine? Quae divinarum humanarumque rerum, tum initiorum causarumque cuiusque rei cognitione hoc pulcherrimum nomen apud antiquos adsequebatur. Itaque et illos septem, qui a Graecis sofoi/, sapientes a nostris et habebantur et nominabantur, et multis ante saeculis Lycurgum, cuius temporibus Homerus etiam fuisse ante hanc urbem conditam traditur, et iam heroicis aetatibus Ulixem et Nestorem accepimus et fuisse et habitos esse sapientis.

Pythagorae ingenium et eloquentiam cum admiratus esset Leon, quaesivisse ex eo, qua maxime arte confideret; at illum: artem quidem se scire nullam, sed esse philosophum. Admiratum Leontem novitatem nominis quaesivisse, quinam essent philosophi, et quid inter eos et reliquos interesset;



Als wir diese sehr alte Sache sehen, gestehen wir dennoch, dass der Name neu ist. Wer kann nämlich leugnen, dass die Weisheit selbst freilich nicht nur durch die Sache sondern auch durch den Namen alt ist? Dieses erhielt diesen wunderschönen Namen der göttlichen und der menschlichen Dinge, dann der Anfänge und der Ursachen und ihrer Erkenntnis der Sache bei den Alten. Deshalb haben wir erfahren, dass jene sieben Weisen, die von den Griechen ‘sophoi’ genannt wurden, von unseren aber als Weise gehalten und genannt wurden, und viele Jahrhunderte früher Lycurgus, zu seiner Zeit auch Homer gelebt hat vor dem Gründen der Stadt - wie überliefert wurde - und auch zur Zeit der Heroer Odysseus und Nestor gelebt haben als Weise gehalten wurden.

Als Leon Pythogoras Talent und Redegewandtheit bewundert hatte, fragte er ihn, an welche große Kunst er glaube; aber jener: Er kenne freilich keine Kunst, aber er sei ein Philosoph. Weil Leon sich über die Neuheit des Namens wunderte, fragte er, was den Philosophen seien und was sich zwischen ihnen und den übrigen unterscheide.

häufige Suchphrasen:
cicero tusculanae disputationes übersetzung, cicero tusculanae disputationes 5, cicero tusculanae disputationes 5 5 sed et, tusc disp übersetzung, pythagorae ingenium et eloquentiam cum admiratus esset leon





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!