Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Thailand - Landschaft und Klima (Stichpunkte)

Schlagwörter: Tropisches Monsumklima, Regenzeit Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Thailand - Vortrag in Stichpunkten

Allgemeines:

  • Erdteil: Südostasien
  • Amtlich: Königreich Thailand
  • Hauptstadt: Bangkok
  • Fläche: 513.115 km² (Weltrang: 49)
  • Einwohner: 118 je km²
  • Sprache: Thai
  • Währung: 1 Baht = 100 Stangs


Geographie:

  • Oberflächenformen / Geologischer Bau / Relief:
    • Zw. 6° und 21° nrdl. Breite, 97° und 106° östl. Länge
    • Grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha, Malaysia
    • Wird oft mit Elefantenkopf verglichen
    • 6 Naturräume:
      1. Nordthailand:
        • Abgrenzung: 17° nördlicher Breite
        • Wird durch Ausläufer der hinterindischen Hochgebirgsketten bestimmt
        • Höchste Erhebung: Doi Inthanon (2.595m- höchster Berg)
        • Flüsse: Nan, Ping, Yom, Wang- Richtung Süden
        • Zw. Bergketten, sind windgeschützte Becken eingebettet (gut f. LW)
        • Relief wird durch 2 geologische Strukturen gestaltet
        • Gesteinsgrundlage wurde im Erdaltertum geschaffen
        • Paläozoische Kalke und metamorphe Schiefer nehmen weite Flächen ein
        • Kalke bilden das Gebirge
        • Relief besteht aus schroffen Felsen mit vielen Höhlen
        • dieses Gebirge wurde im Tertiär nochmals gehoben
        • Magma drang nach oben
        • Magma erstarrte zu Granit
        • bildete flache Gebirgskuppen
      2. Südthailand:
        • Bildet nördlichen Teil der Halbinsel Malakka
        • Trennt den Golf von Siam (Golf von Thailand) und das Andamische Meer
        • Nach Süden hin teilt sich das Gebirge in 2 nord-süd verlaufende Gebirgsketten:
          • Phuket- Gebirge und Nakhon- Gebirge
        • Fast gleicher geologischer Aufbau wie in Nordthailand
        • Kalksteinablagerungen auf Granitsockel
        • Durch Abtragungsvorgänge bildet Granit Oberfläche, flache Kuppen
        • In Kalkgebieten: schroffe Felstürme (tropischer Kegelkarst)
        • Entstehung hängt mit Klima zusammen
        • Oberfläche bewachsen, Hänge blank und steil
        • Felstürme werden zum Fluss hin schmaler, wegen herablaufendem Regenwasser
      3. Westküste:
        • viele Buchten und Inseln aus steilwandigen Kalkfelsen
        • Im Süden entstanden durch Hebungen große Süß-Wasser-Binnenseen
        • Inselwelt von Phuket entstanden durch Kippung der Halbinsel Malakka
        • westlicher Teil versank, östlicher hob sich
        • nur bewachsene Spitzen der Felsen sind noch zu sehen
      4. Zentralthailand:
        • Kernraum von Zentralthailand ist das Menam-Becken mit dem Fluss Menam Chao Phraya
        • Entstehung d. Menam-Beckens:
          • Hauptteil wurde durch Aufschüttungsebene gebildet
          • Vereinzelte Felstürme
          • Zentrale Ebene entstand durch Sinkstoffe (vom Fluss)
          • Durch Sinkstoffe schiebt Fluß sich jährlich um 5-6 m in Golf von Siam vor
        • Breite Talzone
        • besteht aus Hügel- und Terassenlandschaften
      5. Südostthailand:
        • In west-östlich verlaufende Talsenke
        • Parallel zur Küste führendes Bergland
        • 1.600m hohes Bergland
        • bestehend aus Graniten
        • stark gegliederte Küste
        • tief eingeschnittene Buchten
        • viele Inseln
        • Touristenparadies
      6. Nordostthailand:
        • Östl. v. des Menam-Beckens steigt das trockene Khorat- Plateau an
        • Durchschnittliche Höhe: 200 m
        • bestehend aus roten Sandstein- und Tonschieferformationen
        • West- und Südrand sind durch Bergketten markiert
        • Im Westen: Dong Phaya Yeng
        • Im Süden: Phanom Dong Rak
        • Höchster Punkt: 1.300 m
        • Besteht aus spätpaläozoischen und mesozioischen Kalken
        • Und roten mesozioischen Sandsteinen und Tonschiefern
        • Wasserdurchlässige Kalke
        • Sandstein z.T. zu Erde verwittert
  • Klima:
    • Tropisches Monsumklima
    • Ganzjährig hohe Temperaturen
    • Höhere Tagesschwankungen als Jahresschwankungen (Temperaturen)
    • Jahreszeitenbestimmung: durch feuchte und trockene Monate
    • Monsum bestimmt Niederschlag
    • 3 Klimaperioden:
      • November - Februar: kühle Jahreszeit
        • Winde aus nördlicher bis nordöstlicher Richtung
        • Kühle und trockene Luftmassen
        • Wenig Bewölkung und Niederschlag
        • Nächtliche Temperaturen: unter 20°C
        • Monatliche Niederschlagsmenge v. weniger als 60mm
        • Höchstens 1- 2 Niederschlagstage
      • März - Mai: Vormonsumszeit
        • Höchste Temperaturen
        • Temperaturen v. über 35°C
      • Juni - September: Südwestmonsum
        • Gewitter, heftige Wolkenbrüche, Dauerregen
        • Temperaturen sinken
        • Hohe Luftfeuchtigkeit
    • Monsunale Regenzeit:
      • Beginn, Verlauf und Ende sind jährlich verschieden
      • Wetter sehr wechselhaft
      • Zwischendurch Aufheiterung
      • Hohe Niederschlagsmenge und Gewitterhäufigkeit
      • Sommermonsum: die meisten Niederschläge
      • Zeit des Monsumwechsels (Frühjahr und Herbst): Bildung von Taifunen über tropischem Meer
      • große Überschwemmungen
      • Temperaturen weichen je nach Höhenlage regional stark voneinander ab
      • 3 Ausprägungen d. Klimas:
        1. Zentralregion:
          • Norden und Nordosten: ausgeprägte Trockenheit im Winter (Savannenklima)
          • kühler
          • 83% des Staatsgebietes sind v. diesem Klima betroffen
          • wegen höherer und meeresfernen Lage
        2. östl. Teil d. Südostens & Halbinsel südl. v. Nakhon Si Thammarat:
          • fast ganzjährig Niederschläge
          • tropisches Regenwaldklima mit einer Trockenzeit
          • 13,6 % Thailands zählen dazu
        3. Ostküste d. Halbinsel zw. Nakhon Si Thammarat u. Malaysia:
          • Ganzjährig feuchtes Klima
          • Tropisches Regenwaldklima
          • Kein Monat weniger als 60 mm Niederschlag
          • 3,4% zählen dazu
  • Wasserhaushalt:
    • Andamisches Meer
    • Golf von Thailand (auch Golf von Siam)
    • wichtigster Fluss: Menam Chao Phraya
      • gilt als Lebensader Thailands
      • Zuflüsse: Ping, Yom, Nan
      • Vereinen sich bei Nakhon Sawan
      • durchströmt Thailand in südl. Richtung
      • mündet in Delta (20.000 km²) in Golf von Siam
      • am Ufer wird Landwirtschaft betrieben (Reisanbau)
    • Mekong:
      • Grenze zw. Thailand und Laos
      • Längster Fluss des asiatischen Kontinents
      • Wichtige Verkehrsader
      • Um Mekong herum: landwirtschaftliche Nutzung
  • Vegetation (Tiere):
    • Hängt eng mit Klimazonen und Oberflächenformen zusammen
    • 2 Vegetationszonen:
      1. Norden und Süden: tropischer Regenwald
      2. Osten: Savannen, schütterer Wald, Grassteppen
    • Thailändischer Wald lässt sich ebenfalls in 2 Hauptgruppen unterteilen:
      1. Süden- und Südosten: Tropenwald
      2. Im Nordosten: Monsumtrockenwald
    • ½ Thailands ist bewaldet
    • landschaftliche Besonderheit: Khorat- Plateau
    • jahrelanger Raubbau
    • Versteppung
    • bei Regenzeit treten Flüsse übers Ufer -> bilden sumpfige Seen
    • Regenwald:
      • Geschlossene Wälder: auf Malaiischer Halbinsel, im Nordwesten & Südostthailand
      • Starke Abholzung des Regenwaldes, kaum Wiederaufforstung, Brandrodung der Bevölkerung
      • 1988: Tropenholz-Fällverbot
      • vor kurzem: 2/3 Thailands mit dichtem Regenwald bewachsen
      • ca. ½ des benötigten Holzes muss importiert werden
      • Regenwald ist in Stockwerke gegliedert:
      • Wirtschaftliche Nutzung v. Palmen
      • Verschiedenste Arten
      • Kokospalmen v.a. im Süden
      • Früchte werden gegessen, Milch getrunken, Schale wird getrocknet & als Brennstoff genutzt
      • Öl von Ölpalmen wird exportiert
        • wird f. kosmetische Industrie verwendet
      • Besonderheit:
        • Mangrovenwälder im Süden
        • Vertragen Salzwasser, anspruchslos
        • Ebbe: Wald liegt trocken, nicht begehbar wegen Verschlammung
        • Flut: Wipfel ragen aus dem Wasser
        • Zwischen Wurzeln lagert sich Schlamm ab
        • Verlandung des Küstenstreifens
    • Tiere: Elefanten, Nashörner, Büffel, Tiger, Flughunde, Schuppentiere, viele Vögel, über 50 Schlangenarten, Krokodile, Schildkröten etc.
  • Boden (Beschaffenheit):
    • Durch verschiedene Höhenlagen sehr unterschiedlich
    • Unterteilt wie naturräumliche Gliederung
    • Nordthailand:
      • Sehr nährreichen Boden durch Regenwald
    • Südthailand:
      • Fruchtbarer Boden durch Monsumströme
    • Zentralthailland:
      • Fruchtbare Alluvialböden
      • Schwemmland ~~~> Menam Chao Phraya
    • Nordostthailand:
      • Wenig fruchtbarer Boden
      • Karg, nährstoffarm
      • Unqualifizierte Abholzung ~~~> Bodenerosion
      • Wird oft als "Armenhaus Thailands" bezeichnet

 

häufige Suchphrasen:
thailand referat, stichpunkte regenwald, boden relief thailand, elefanten in stichpunkten, vortrag thailand





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!