Erdbeben - messbare Erschütterungen des Erdkörpers

Schlagwörter:
Seismologie, Entstehung, Verheerende Erdbeben, Plattentektonische Bewegungen, Plattenbewegung, divergent, konvergent, Transformstörung, Referat, Hausaufgabe, Erdbeben - messbare Erschütterungen des Erdkörpers
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Erdbeben

Seismologie

  • Teilgebiet der Geophysik, Wissenschaft von den Erdbeben, ihrer Entstehung, Ausbreitung, geographischen Verbreitung, ihrer Messung und Auswirkung; da sich aus den Aufzeichnungen von Erdbeben (durch Seismograph) Schlüsse auf Aufbau des Erdinneren ziehen lassen, trägt Seismologie zum Verständnis geologischer Grundstrukturen bei
  • wichtige Anwendung -> Erdbebenvorhersage
  • angewandte Seismologie arbeitet mit künstlichen, vor allem durch Sprengungen ausgelösten seismischen Wellen


Was sind Erdbeben?
Erdbeben sind natürliche Erschütterungen der Erdkruste und des oberen Erdmantels. 90 Prozent aller starken Beben sind die tektonischen Beben, d.h., sie entstehen aufgrund
der Plattenbewegungen (Überlagerungen, Reibung...)


Entstehung

  • in tektonisch aktiven Zonen werden Spannungen langsam aufgebaut und entladen plötzlich
  • Wirkung kann sehr weit reichende und katastrophale Wirkungen haben
  • Vulkanische Beben sind mit vulkanischen Aktivitäten verbunden, machen sieben Prozent aller Beben aus und haben keine große Reichweite
  • Einsturzbeben werden durch einstürzende Höhlen ausgelöst, sind sehr selten und schwach
  • es werden Ortsbeben, Nahbeben und Fernbeben unterteilt
  • weitere Unterteilung orientiert sich an der Tiefe des Erdbebenherdes: Flachbeben haben ihren Herd in einer Tiefe bis 70 Kilometer, mitteltiefe Beben bis 300 Kilometer und Tiefbeben bis 700 Kilometer
  • die Herde haben eine gewisse räumliche Ausdehnung
  • das ungefähre Zentrum eines Bebens wird Hypozentrum genannt, senkrecht darüber liegende Punkt der Erdoberfläche heißt Epizentrum
  • Erdbeben pflanzen sich als Erdbebenwellen fort


Verheerende Erdbeben

  • das erste aufgezeichnete Beben: 425 v. Chr. vor der Küste von Griechenland brachte die Insel Euböa
  • 1556 in Provinz Shaanxi (Shensi) in China, etwa 800 000 Menschen fanden den Tod -> eine der größten Naturkatastrophen der Menschheit
  • im frühen 18. Jahrhundert: Stadt Edo (an der Stelle des heutigen Tokyo) zerstört, etwa 200 000 Menschen verloren ihr Leben 


Plattentektonische Bewegungen 

Plattenbewegung

divergent

konvergent

Transformstörungen

Richtung

←→

Subduktion‡˜←

Kollision →←

↑↓

Vorgänge

Bildung eines Grabenbruchs(kontinentale Gräben)
Entstehung eines Meeres
Bildung eines Ozeans mit mittelozeanischen Rücken

Aufschmelzen von ozeanischer Kruste in der Astenosphäre

Zusammenfaltung und Hebung der zwischen den Platten abgelagerten Sedimente

Verhaken der Platten und Lösen der Spannungen

Begleiterscheinungen

Vulkanismus

Erdbeben
Seebeben (Tsunamis) Vulkanismus

Vulkanismus 
Erdbeben

Erdbeben

Ergebnisse

kontinentale Gräben
Meere
Ozeane
Mittelozeanische Rücken
(Neubildung Erdkruste)

Inseln
Inselgruppen
Faltengebirge
Tiefseegräben
(Vernichtung von Erdkruste)

Faltengebirge
(Vernichtung von Erdkruste)

Ausgleichsbewegung

Beispiele

Ostafrikanisches Grabenbruchsystem
Rotes Meer
Mittelatlantischer Rücken

Japanische Inseln
Sundainseln
Philippinen
Anden

Himalaya
Alpen
Kaukasus
Pyrenäen

Kalifornien:
San-Andreas-Spalte

 

Zurück