Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Haie (Selachii) - Fische aus der Klasse der Knorpelfische

Schlagwörter: Verschiedene Hai-Arten, Walhai, Weißer Hai, Hammerhai, Hai-Fang Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Haie

Ich denke, dass das Thema Haie spannend sein könnte, da es schon viele Hai-Arten, durch den stark verbreiteten Hai-Fang nicht mehr gibt. Deshalb ist mein Hauptanliegen, dass die Haie nicht mehr gejagt werden und, dass man weiß, das nicht sie die „Killermaschinen“ sind, sondern die Menschen.


1. Haie Allgemein:
Haie sind Fische aus der Klasse der Knorpelfische. Es sind weltweit etwa 300-500 verschiedene Arten bekannt. Sie fressen Fische und andere Fische größerer Meerestiere. Das Wort Hai stammt vom niederländischen haai ab. Diese kommt widerum vom isländischen Wort hai, das Haken bedeutet und eine Anlehnung an die Haken förmige Schwanzflosse der Haie ist. Viele Hai-Arten sind durch übermäßige Befischung bedroht.


2. Vorkommen der Haie:
Im Pazifischen Ozean gibt es große Hammerhaie, weiße Haie, Blauhaie und Walhaie. Im Mittelmeer hingegen sind nur weiße Haie, Blauhaie und große Hammerhaie vertreten. Den weißen Hai, den Blauhai und den Walhai gibt es sowohl im Indischen Ozean, als auch im Atlantik, wo auch alle vier Hai-Arten vertreten sind.


3. Verschiedene Hai-Arten:
Die drei bekanntesten Hai-Arten:

  • Walhai:
    • Der Walhai ist der noch größte lebende Hai. Er ist 1,37 Meter lang und 12 Tonnen schwer.
    • Außerdem ist er ein Pflanzenfresser und ernährt sich von Plankton.
    • Man erkennt ihn an seinem Aussehen, da seine Haut einen bräunlichen Ton hat und auf seinem Rücken weiße Punkte zu sehen sind.
  • Weißer Hai:
    • Der weiße Hai ist der größte Raubfisch der Welt.
    • Er ist 4-5 Meter lang und wiegt ca. 3,5 Tonnen. Seine Nahrung sind alle Arten von kleineren Meerestieren, aber hauptsächlich isst er Thunfisch und Tintenfisch.
  • Hammerhai:
    • Der Hammerhai hat eine Länge von 6,1 Meter und ist 1,5-2 Tonnen schwer.
    • Er ist ein Allesfresser, bevorzugt aber Fische. Man erkennt ihn an seinem Hammer ähnelnden Kopf.
    • Außerdem gibt es noch den Riesenhai, den Riesenmaulhai und den Dornhai.


4. Hai-Fang:
Der größte Feind des Haies ist der Mensch. Jede Sekunde werden ca. 6 Haie getötet und pro Jahr sogar 200 Millionen Haie in der ganzen Welt. Nachdem der Kinofilm „der Weiße Hai“ gezeigt wurde, bekamen die Menschen Angst und bezeichneten sie als „blutrünstige Monster“. So kam es erstmals zu dem Hai-Fang. Finning nennt sich die Verarbeitungsweise, bei der Haien die Flossen an Bord abgeschnitten und die meist noch lebenden Tiere wieder über Bord geworfen werden. Dies ist aber in der EU verboten.

Finning wird aber deshalb gemacht, da die Hai-Flossen wesentlich wertvoller, als das normale Hai-Fleisch sind. Früher erlaubten auch nur Sondergenehmigungen die Hai-Fischerei in der EU.


5. Hai-Delikatesse:
Die Haie werden hauptsächlich wegen ihrer Flossen gejagt, die im asiatischen Raum eine Delikatesse sind. Trotzdem werden auch in Deutschland Haie gegessen. Dabei sind die Verbraucher meist ahnungslos, denn die Haie tragen dann meist einen Fantasienamen, wie „Kalbsfisch“, „Karbonadenfisch“, „See-Aal“, „See-Stör“ oder „Schillerlocken“. Außerdem ist Hai-Fleisch giftig und enthält ein bestimmtes Nervengift. Auf den Menschen wirkt dieses Hai-Gift berauschend, als hätte man eine Droge genommen. Aber wenn man das Fleisch längere Zeit in Hallen abhängt und abgammeln lässt ist es genießbar. Dieses gammelige Fleisch zu essen ist eine Tradition in Island.


6. Verwendung der toten Haie:
Man verwendet die Haie zum Essen, z.B. für Haifischflossensuppe. Aber es ist nicht nur zum Essen geeignet sondern aus ihnen werden auch Anti-Krebsmittel oder Besondere Haut-Cremes hergestellt. Dies wird meistens aus den Knochen gemacht. Die Hai-Haut wird zwar selten, aber es ist durchaus möglich, für Schuhe verwendet. Die Zähne der Haie werden für Accessoires benutzt, wie z.B. für Kettenanhänger. Diese Anhänger können immer hergestellt werden, da die Zähne der Haie ihr Leben lang halten. Sie laden sich immer nach. Deshalb nennt man ein Hai-Gebiss auch „Revolvergebiss“.


7. Organisation:
Die Shark Alliance ist eine Hilfsorganisation, die gegen das Fischen von Haien ist. Sie haben sich aber hauptsächlich gegen das Finning spezialisiert. Ein wichtiger Satz von der Internetseite der Shark Alliance ist:

Die Haie können die Verluste, die sie in all ihren Lebensräumen erfahren, nicht länger kompensieren.
Viele Hai-Arten sind bedroht, einige stehen bereits jetzt vor dem biologischen AUS!


8. Fazit:
Man soll die Haie schützen und nicht jagen, denn sonst wird es bald keine Haie mehr geben.


9. Quellenverzeichnis:

  • www.wikipedia.org
  • www.zdf.de
  • www.sharkalliance.de
  • www.online-artikel.de
  • www.haiwelt.de
  • www.snafu.de 

 

häufige Suchphrasen:
kurzvortrag walhai, alle arten der knorpelfische, wie nennt man das gebiss vom hai, hai fleisch giftig, welcher hai ist der größte lebende raubfisch





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!