Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Gewässerschutz - Bekämpfung der Wasserverschmutzung

Schlagwörter: Ursachen der Wasserverschmutzung, Oberflächengewässer, Grundwasser, Ziele für den Gewässerschutz, Folgen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Gewässerschutz

Gliederung:

  • Begriff Gewässerschutz
  • Ursachen der Wasserverschmutzung
  • Ziele für den Gewässerschutz
  • Folgen
  • Fazit
  • Quellenverzeichnis


Begriff Gewässerschutz
Gewässerschutz ist ein staatliches System von Verordnungen und Gesetzen zur Reinhaltung stehender und fließender Gewässer sowie des Trinkwassers. Als Gewässerschutz bezeichnet man die Gesamtheit der Bestrebungen, die Gewässer (Küstengewässer, Oberflächengewässer und das Grundwasser) vor Beeinträchtigungen zu schützen.


Ursachen der Wasserverschmutzung

In Oberflächengewässern
Als Ursachen für die Wasserverschmutzung gelten ein zu flacher Eintrag von Schadstoffen aus der Luft oder durch Unfälle in der Industrie oder im Verkehr freigesetzte Schadstoffe, z.B. durch Tankerunfälle, Havarien oder Großbrände in Industrieanlagen. Pflanzenschutzmittel sind auch nicht immer das beste, wie die Einleitung ungeklärter Abwässer.

Im Grundwasser
Die Gründe für die Wasserverschmutzung im Grundwasser sind die wasserlöslichen oder flüssigen Bestandteile illegal deponierter Abfälle aus privaten Haushalten, Industrie und Gewerbe. Abwasser aus undichten Kanalisationsrohren oder übermäßiges Düngen von Feldern mit Mist und Gülle hauptsächlich aus der Massentierhaltung können auch Schuld sein.
In Industrie oder Gewerbebetrieben absichtlich oder unabsichtlich freigesetzte Schadstoffe (z.B. durch unentdeckte Leitungsleckagen, fahrlässiges Verhalten von Betriebsangehörigen, Betriebsunfälle, in früheren Zeiten auch aufgrund fehlenden Problembewusstseins).


Ziele für den Gewässerschutz
Grundwasser ist ein wesentliches Element des Naturhaushaltes. Es ist Teil des Wasserkreislaufs und erfüllt wichtige ökologische Funktionen. Grundwasser ist auch die wichtigste Trinkwasserressource Deutschlands. Das Grundwasser muss daher weitgehend vor Verunreinigungen geschützt werden. Für den Grundwasserschutz bestehen daher folgende generelle Ziele:

Das Grundwasser ist vor Verunreinigungen oder sonstigen nachteiligen Veränderung seiner Eigenschaften zu schützen und in seiner natürlichen Beschaffenheit zu erhalten. Die Bewirtschaftung des Grundwassers muss im Einklang mit dem Naturhaushalt erfolgen und das Grundwasser ist vorsorgend und flächendeckend zu schützen.


Folgen des Gewässerschutzes
In den 70er Jahren war der Rhein bei Düsseldorf ein Gewässer mit starker organischer Verschmutzung. Die Folge war ein niedriger Sauerstoffgehalt. Auch der Neckar bei Ludwigshafen wies ein enormes O2- Dezifit und eine hohe Konzentration von Abasserpilzen auf. Viele Flüsse und Bäche waren durch ihre organische, hygienische und Salzbelastung nicht mehr für eine Badenutzung, nicht mehr für eine einfache Aufbereitung in der Industrie und schon gar nicht für die Trinkwasserversorgung geeignet.


Fazit
Es ist sehr wichtig, die Gewässer zu schützen, da das Trinkwasser sonst dreckig wird und keine Badenutzung möglich ist.


Quellenverzeichnis

  • Wikipedia
  • Google, Bildersuche

 

häufige Suchphrasen:
ursachen der wasserverschmutzung, wasserverschmutzung folgen, bekämpfung von wasserverschmutzung, wasserverschmutzung ursachen, wasserverschmutzung bekämpfung





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!