DDR - Fluchtversuche in der DDR (Kurzvortrag)

Schlagwörter:
Kurzvortrag, Referat, Hausaufgabe, DDR - Fluchtversuche in der DDR (Kurzvortrag)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Fluchtversuche in der DDR


Einleitung:

  • Zahlreiche Fluchtversuche
  • insgesamt verließen ~ 3 Mio. die DDR


Hauptteil:

  • z.B. 1979 Fam. Strelzyk aus Pößneck
    • mit zweiter Familie (Wetzel)
    • beide Männer arbeiteten viel
    • erster Fluchtversuch misslang (nur eine Fam.)
    • am 6. September 1979 ist Wetter perfekt zweiter Versuch (alle insgesamt 8 Leute)
    • auf 1300 m Scheinwerfer
    • 2500 m Gas alle
    • Landung im Wald
    • 1979 versuchten es ~3700
    • 800 Leuten gelang die Flucht
  • z.B. Dipl.-Ing. Manfred Augustin mit U-Boot
    • 7 m lang und 4 t schwer
    • arbeitete im Geheimen
    • Versuch im Januar Elbe abwärts zur Grenze (Start vor Wittenberge)
    • Schnorchel fror ein und er musste auftauchen (kurz vor Wittenberge)
    • 4 Jahre Gefängnis und 2 Jahre Zwangsarbeit
    • andere Länder als Zwischenstation
    • in Berlin Fluchttunnel (von der Volkspolizei entdeckt)

 
Schluss:

  • viele Fluchtversuche
  • nur wenige geglückt
  • Fragen

 

Zurück