Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Horvath, Ödön von - Geschichten aus dem Wiener Wald (Charaktere, Inhalt, Analyse)

Schlagwörter: Ödön von Horváth, Inhaltsangabe, Analyse Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Geschichten aus dem Wiener Wald

Ödön von Horvath 

Inhalt

  • Ödön von Horvath
  • Volksstück
  • Charaktere
  • Inhalt
  • Analyse


Ödön von Horvath

  • Geboren: 1901 (Susak; Kroatien)
  • Hatte nie wirklich eine Heimat
    • Ungarn und Deutschland 
  • Warnte schon mit seinen ersten Stücken vor Faschismus
  • musste fliehen
  • Starb am 01.06.1938 (Paris)


Volksstück

  • Theaterstück für das Volk und über das Volk
  • Schlichte und leicht verständliche Form
  • Charakter-/ Gesellschafts- und Sprachkritik
  • Horvath:
    • Stücke spielen immer vor der nationalsozialistischen Diktatur
    • Kein politisches Programm und keine Lösung


Charaktere

  • Marianne (Leopolds Tochter)
  • Alfred (Mariannes Geliebter)
  • Oskar (Mariannes Verlobter)
  • Alfreds Großmutter
  • Zauberkönig Leopold 
  • Valerie (gutmütige Witwe/ Alfreds Geliebte)
  • Rittmeister
  • Erich (nationalsozialistischer Student) 


Inhalt

  • Erster Teil:
    • Dialog zwischen Alfred und seiner Mutter
    • Alfreds Großmutter kommt und schreit Alfreds Mutter an -> sie will ihr Geld von Alfred zurück, da sie mit ihrem Geld begraben werden will
    • Dialog zwischen Alfred und Valerie (Zuschauer erfährt, dass sie eine Romanze haben)
    • Zauberkönig nutzt seine Tochter Marianne aus und verplant sie an Oskar
    • Bei der Verlobung verliebt sich Marianne in Alfred und möchte ein Kind 
      ->  Zauberkönig will seine Tochter nicht mehr kennen
  • Zweiter Teil:
    • Alfred und Marianne leben in Elend; Alfred findet seine Geliebte nicht mehr attraktiv
    • Marianne arbeitet als Nackttänzerin
    • Alfred geht nach Frankreich, weil seine Großmutter ihn bestochen hat
    • Streit zwischen Rittermeister und Erich
    • Marianne beichtet, bereut ihr Kind aber nicht -> sie wird gefordert die Kirche zu verlassen
  • Dritter Teil:
    • Rittmeister und Zauberkönig sehen Marianne im „Maxim“ 
      -> ignoriert noch immer seine Tochter und ihr Kind
    • Alfred kehrt zurück; hat Geld verzockt
    • Oskar, Zauberkönig, Alfred und Marianne versöhnen sich dank Valerie
    • Marianne kehrt zu Oskar zurück
    • Alfreds und Mariannes Kind ist tot -> Alfreds Großmutter hat Fenster offen gelassen 


Analyse

  • Die Sprache ist oberflächlich und vulgär
  • Fast alle Orte im Stück gibt es wirklich
  • Kritikpunkte:
    • Unterdrückung der Frau
    • Generationskonflikt
    • Kirche
    • Dummheit
  • Viele Ereignisse wiederholen sich (Sockenhalter)
  • Das Musikstück „Geschichten aus dem Wienerwald“ von Johann Strauss kommt im Stück oft vor 

 

häufige Suchphrasen:
charakterisierung personen geschichten aus dem wienerwald, geschichten inhaltsangabe, geschichten aus dem wiener wald interpretation die figuren, geschichten aus dem wienerwald interpretation seminararbeit, geschichten aus dem wiener wald figuren mutter





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!