Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Hawking, Stephen - ein englischer Astrophysiker

Schlagwörter: Stephen Hawking, Lebenslauf, Biographie Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Stephen Hawking

kurzer Steckbrief:

  • Name:
    • Stephen Hawking -> englischer Astrophysiker
  • Geburtsdatum:
    • 8. Januar 1942 (Oxford ,Vereinigtes Königreich)
  • Eltern:
    • Isobel Hawking(Wirtschaftswissenschaftlerin),Frank Hawking(Tropenmediziner)

Sein Leben:
Stephen Hawking lieferte wichtige Arbeiten zur Kosmologie, wobei seine Forschungen vor allem auf dem Gebiet der Physik der Schwarzen Löcher angesiedelt ist. Durch seine populär gewordene Bücher die er Geschrieben hatte, wurde er auch ausserhalb der Fachwelt bekannt. 1963 wurde bei Stephen W. die Amyotrophe Lateralskerose(ALS) diagnosiziert. Ihm wurde gesagt, dass er nur noch wenige Jahre zu leben hatte. Durch eine Operation die ihm helfen soll, verlor er die Fähigkeit zu sprechen, deshalb benutz er denn Sprachcomputer der durch seinen rechten Wangenmuskel gesteuert wird. Sein Bachelorstudium schloss er an der Universität Oxford 1962 ab. Nach seiner Doktorarbeit wurde er Research und später Professorial Fellow am Gonville and Caius College der Universität Cambridge.

Berühmt wurde er in den 1960er Jahren mit Roger Penrose für den Beweis der notwendigen Existenz von Singularitäten in der Allgemeinen Relativitätstheorie. Dafür bekam er den angesehenen Adams Prize der Universität Cambridge. Nach dieser Arbeit, arbeitete er am Institut für angewandte Mathematik und Theoretischer Physik und begann mit seiner quantenmechanischen Interpretationen der Schwarzen Löcher. 1974 entwickelte er das Konzept der Hawking Strahlung.

1981 nahm Hawking an einer Kosmologietagung im Vatikan teil, wo er sein Konzept vorstellte, laut dem das Universum keine Grenzen haben soll. In diesem Vortrag stellte er das All zugleich als ein Phänomen dar, das einfach vorhanden ist und dementsprechend keines Schöpfergottes bedarf. „Wenn das Universum einen Anfang hatte, können wir von der Annahme ausgehen, dass es durch einen Schöpfer geschaffen worden sei. Doch wenn das Universum wirklich völlig in sich selbst abgeschlossen ist, wenn es wirklich keine Grenze und keinen Rand hat, dann hätte es auch weder einen Anfang noch ein Ende; es würde einfach sein. Wo wäre dann noch Raum für einen Schöpfer? Am 26 April 2007 wurde Hawkings Herzenswunsch erfüllt: Er durfte an einem Parabelflug der NASA teilnehmen, der ihn kurzzeitig in den Zustand der Schwerelosigkeit versetze und den er mit Begeisterung aufnahm.

häufige Suchphrasen:
steckbrief- stephen hawking, hawking vatikan, steckbrief stephen hawking, astrophysiker referat, frank hawking





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!