Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Liebig, Justus von - ein deutscher Chemiker

Schlagwörter: Justus von Liebig, Chemie, Entdeckungen, Lebenslauf, Biographie Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Justus von Liebig

Justus Liebig wurde als Sohn eines Drogisten und Farbenhändlers in Darmstadt geboren. Schon früh experimentierte er mit den Materialien, die er in der Werkstatt seines Vaters fand und interessierte sich für die Chemie. Auch die chemischen Experimente, die von Schaustellern auf Jahrmärkten vorgeführt wurden, weckten sein Interesse, insbesondere die Herstellung von Knallerbsen, bei der er das Knallquecksilber erstmals kennen lernte.

Er besuchte das Ludwig-Georgs-Gymnasium in Darmstadt. Ein Lehrer war der Meinung dass Justus von Liebig es nicht einmal zum Apothekenlehrling schaffen würde. Justus brach tatsächlich später seine Apothekenlehre in Heppenheim ab, weil er bei seinen privaten Versuchen mit Knallsilber einen Brand in der Apotheke verursachte.

Er kehrte nach Darmstadt zurück und half seinem Vater in der Werkstatt. Nebenher besuchte er oft die Bibliothek, um sich in der Chemie fortzubilden. Im Herbst 1819 begann er ein Chemiestudium in Bonn bei Karl Wilhelm Gottlob Kastner, der sein Talent schnell erkannte und ihn als Assistenten in seinem Labor beschäftigte. Bald trat er mit eigenen Arbeiten über Knallquecksilber hervor, wodurch der Naturforscher Alexander von Humboldt auf ihn aufmerksam wurde. Auf Grund von dessen Empfehlung an den hessischen Großherzog wurde der erst 21-jährige Justus von Liebig im Mai 1824 Professor für Chemie und Pharmazie an der Universität Gießen. Liebig starb am 18. April 1873 in München an einer Lungenentzündung.


Liebigs wichtigste Entdeckungen:

  • Radikaltheorie;
  • Mineraldünger;
  • Theorie der Isomerie;
  • Fleischextrakt;
  • Fünf-Kugel-Apparat;
  • Silberspiegel;
  • Superphosphat;
  • Eisen-Nickel-Regierung;
  • Chloroform und Chloral;
  • Backpulver;
  • Pyrogallol;
  • Babynahrung

 

häufige Suchphrasen:
referate babynahrung, liebig chemiker biographie, justus von liebig referat, referat über justus von liebig, justus liebig referat





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!