Titusbogen - ein eintoriger Triumphbogen auf dem Forum Romanum in Rom

Schlagwörter:
das antike Rom, Kaiser Domitian, Widmungsschrift auf der Ostseite des Bogens, Referat, Hausaufgabe, Titusbogen - ein eintoriger Triumphbogen auf dem Forum Romanum in Rom
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Der Titusbogen

Der Titusbogen wurde 81 n. Chr. von Kaiser Domitian zum Andenken an seinen Bruder Titus errichtet. Er soll an den Sieg über die Juden und die Zerstörung des Tempels von Jerusalem erinnern (dessen verbliebende Mauer ist heute die Klagemauer).

Der Bogen steht am höchsten Punkt der Straße, die vom Forum Romanum zum Kolosseum führt.

Der Titusbogen ist 14,5m hoch, 13,5m breit und 4,75m tief. Erbaut wurde er aus Pentelischem Marmor.

Den Schlussstein des Gewölbes schmücken die Göttin Roma sowie der Genius des römischen Volkes. In der Mitte ist in einer Kassette die Apotheose des Titus dargestellt, die von einem Adler zum Himmel getragen wird. Auf der Südseite sieht man die Prozession durch das Siegestor, wobei Diener die Beutestücke aus dem Tempel tragen. Die nördliche Darstellung zeigt Kaiser Titus, wie er von der Siegesgöttin Victoria bekränzt wird. Der kriegerisch gekleidete Virtus treibt die Pferde an, während Honos sowie 12 Liktoren den Zug begleiten.

Folgende Widmungsschrift ist auf der Ostseite des Bogens zu erkennen:

SENATUS
POPULUSQUE ROMANUS
DIVO TITO DIVI VESPASIANI F(ILIO)
VESPASIANO AUGUSTO


Übersetzung:
Der Senat
und das römische Volk (haben diesen Bogen errichtet)
dem vergöttlichten Titus Vespasianus Augustus
dem Sohn des vergöttlichten Vespasian.

Zurück