Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Antisemitismus - die Vernichtung der Juden in Europa / Erklärungsversuch für Hitlers Abneigung

Schlagwörter: Warum hasste Hitler die Juden, das jüdische Volk, Adolf Hitler, Nationalsozialismus Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Juden in Deutschland

Als Juden bezeichnet man die Angehörigen des jüdischen Volkes aber auch die der jüdischen Religion. Unter dem „jüdischen Volk“ werden gemäss alle Juden verstanden, die nach der Tora von den Erzvätern Abraham, Isaak und Jakob abstammen. Deren Geschichte finden wir im Buch Mose. Wer von einer jüdischen Mutter geboren ist, gilt im Talmud daher ebenso als Jude wie der, der zu diesem Glauben übergetreten ist, unabhängig von seiner Herkunft. Der Bezug auf diese gemeinsame Herkunft verbindet auch religiöse und säkulare Juden: „Von Zugehörigkeit zum Volk Israel“ kann man jedoch auch sprechen, wenn ein Individuum kulturell oder religiös von der religiös-kulturellen Wirklichkeit der Geschichte Israels in wesentlichen Bereichen seiner Persönlichkeit als geschichtliches Wesen faktisch geprägt ist und das auch positiv akzeptiert.“

Das deutsche Wort „Jude“ kommt vom hebräischen jehudi‎, was so viel wie Bewohner des Landes Jehdh bedeutet. Dem Wortsinn nach bezeichnet der Begriff also nur die Angehörigen der persischen Provinz Jehdh.


Die Vernichtung der Juden in Europa
1939 sagte Hitler vor dem Reichstag, dass das Ergebnis eines kommenden Krieges die Vernichtungen der Juden in Europa sein würde. Zu dieser Zeit lebten noch mehr als 10 Millionen Juden in Europa. Hitler sagte seinen Armeeführern, dass Dinge passieren würden, mit denen sie nicht einverstanden wären. Sie sollten sich in die geplanten Hinrichtungen nicht einmischen.
Die SS folgte den Truppen. Sie erschlossen alle Juden. die sie fanden. Auch die, von denen sie nur vermuteten, dass sie Juden waren, wurden erschossen und in Massengräbern verscharrt. Doch Hitler ging es immer noch nicht schnell genug. Er befahl deshalb die "Endlösung" der Judenfrage.
Einige Konzentrationslager wurden zu Vernichtungslagern umgebaut. Darunter waren Auschwitz, Maidanek und Treblinka (ca. 17 Hauptlager, 4 Vernichtungslager).
Die Gaskammern in den Lagern wurden von deutschen Firmen gebaut. Auch die Verbrennungsanlagen für die Toten. Ausserdem lieferten sie Giftgas.


Warum hasste Hitler die Juden?
Antisemitismus war zu seiner Zeit sehr weit verbreitet und es wurde quer durch alle Parteien politisch gehetzt, aber woraus der fanatische Hass Hitlers entstanden ist, ist nicht restlos geklärt.

Es gibt Erklärungsversuche das sein Geschichtelehrer, der Jude war, der Auslöser gewesen sein könnte, bzw. seine Nichtaufnahme in die Kunstakademie, die von einem Juden geleitet wurde. Den Kommunismus hasste er auch und da einige der Mitbegründer des Kommunismus und der russischen Revolution Juden waren hat das vielleicht auch seinen Teil dazu beigetragen. Merkwürdigerweise nahm er in seiner Wiener Zeit oft die Hilfe von Juden, die unter anderem Suppenküchen in der Stadt hatten, in Anspruch. Auch war ein damaliger Freund Hitlers Jude.

häufige Suchphrasen:
warum adolf hitler die juden hasste, die vernichtung der juden, erörterung beispiel, warum hasste hitler juden, 30 jähriger krieg





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!