Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Frankfurt am Main - mit mehr als 664.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens

Schlagwörter: Bundesland Hessen, Großstadt in Deutschland, Wirtschaft und Geschichte Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Frankfurt am Main


Überblick:
Frankfurt am Main ist die größte Stadt im Bundesland Hessen. Sie liegt zu beiden Seiten des Mains und sie ist im Zentrum des Rhein-Main-Gebietes. Frankfurt ist ein wichtiges Industrie-, Finanz- und Handelszentrum und sie ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 664.000. Frankfurt am Main ist damit nach Berlin, Hamburg, München und Köln die fünftgrößte Deutschlands.


Stadtbild:
Im 2. Weltkrieg wurde in Frankfurt viel Zerstört. Nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich die Stadt, für deutsche Maßstäbe ungewöhnlich, mit vielen und extrem hohen Hochhäusern, deshalb wird auch Frankfurt Mainhatten genannt. Aber in Frankfurt gibt es noch zahlreiche mittelalterliche Bauwerke. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Römer. Er wurde um 1400 als Rathaus gebaut. Die bekanntesten Gebäude sind, das Leinwandhaus aus dem 14. Jahrhundert, der Eschenheimer Turm, der ein Teil der ursprünglichen Stadtbefestigung war, das Palais der Fürsten von Thurn und Taxis, da tagte die Bundesversammlung des Deutschen Bundes von 1816 bis 1866 und das Goethehaus mit dem Goethemuseum, in dem Johann Wolfgang von Goethe, als er jung war, lebte.

Die bedeutendste Kirche Frankfurts ist der Dom Sank Bartholomäus. Er wurde im 13. Jahrhundert an der Stelle einer Kirche aus dem 9. Jahrhundert gebaut. Da wurden die deutschen Könige und nach 1562 die deutschen Kaiser gekrönt. Eine bekannte Kirche ist noch die Paulskirche, die von 1789-1833 gebaut wurde. In dieser Kirche tagte die Frankfurter Nationalversammlung von 1848 bis 1849.


Bildung und Kultur:
In Frankfurt gibt es die Johann Wolfgang von Goethe Universität, das 1914 gebaut wurde. Ein Forschungszentrum und ein Institut für anorganische Chemie usw. In Frankfurt gibt es ein Museumufer, das aus sieben Museen besteht. Unter andrem mit dem deutschen Postmuseum, mit dem deutschen Filmmuseum und Museen für Kunsthandwerk, Völkerkunde, Architektur, Bildhauerei und europäische Malerei seit dem 14. Jahrhundert. Am gegenüberliegenden Flussufer liegt das Jüdische Museum, das zum 50.Jahrestag der Reichskristallnacht eröffnet wurde. In Frankfurt gibt es noch einen Zoo und einen botanischen Garten.


Wirtschaft:
Wichtige Produktionszweige sind Maschinen- und Fahrzeugbau, Elektrotechnik und Druckgewerbe. Frankfurt ist Sitz der deutschen Bundesbank und sie ist Sitz der Europäischen Zentralbank. Die Frankfurter Börse ist die wichtigste in Deutschland. In Frankfurt gibt es die größte Buchmesse der Welt, die Internationale Automobil- Ausstellung(IAA) und die Internationale Pelzmesse. Frankfurt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Es hat den größten Flughafen, den Rhein- Main- Flughafen, von Europa. Im Rhein- Main- Flughafen gibt es 40000 Beschäftigte, damit ist es der größte Arbeitgeber der Stadt. Es hat einen großen Binnenhafen. Am Frankfurter Kreuz treffen mehrere Autobahnen zusammen. Der Hauptbahnhof ist einer der größten in Europa. Er wurde 1888 gebaut und da befördern täglich 1650 Züge eine Viertelmillion Reisende. Man kann vom Rhein- Main- Flughafen in 11 Minuten durch eine Unterirdische S-Bahn den Hauptbahnhof erreichen. In der nähe des Hauptbahnhofes soll demnächst die Campanile gebaut werden. Sie wird 268 Meter hoch sein. Die Campanile ist ein Luxushotel und Ladengalerie und es wird das höchste Haus in ganz Europa. In Frankfurt gibt es noch den Air- Base- Center der USA.


Geschichte:
Im 1. Jahrhundert n. Chr. Bauten die Römer eine Burg, dass später eine Siedlung wurde. Die Alemannen zerstörten dies im 3. Jahrhundert. Ende des 8. Jahrhunderts wurde die neue Siedlung Franconovurd genannt. Nach dieser Zeit haben da viele Könige gelebt. 1372 wurde Frankfurt zu freien Reichsstadt ernannt. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde Frankfurt ein wichtiger Handelsplatz. Ende des 18. Jahrhunderts war die Stadt französisch besetzt. 1815 war Frankfurt wieder eine freie Stadt. Im deutschen Krieg besetzte Preußen Frankfurt. Im 2. Weltkrieg wurde die Stadt schwer zerstört. In der Berliner Blockade spielte Frankfurt eine wichtige Rolle. Die Flugzeuge mit den Waren, die aus den USA kamen, landeten zwischen durch in Frankfurt um aufzutanken. Das Denkmal, dass auf dem Platz der Luftbrücke steht, steht das selbe auch in Frankfurt, in der nähe des Air- Base- Centers.

häufige Suchphrasen:
frankfurt, main große städte, referat frankfurt am main, größte stadt am main, größte stadt hessens





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!