Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Kontinentaldrift (Kontinentalverschiebung) - die langsame Bewegung, Vereinigung und Aufspaltung von Kontinenten

Schlagwörter: Drift der Kontinente seit dem Mesozoikum (Erdmittelalter), Kontinentalverschiebungstheorie von Alfred Wegener, Divergenzbewegungen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Die Drift der Kontinente seit dem Mesozoikum

Die Energiequelle für die Bewegung der Platten sind die Konvektionsströme (in sich geschlossene Magmaströme), die im Gegensatz zu älteren Untersuchungen im gesamten Erdmantel zu finden sind, und so das Driften mit einer Geschwindigkeit von 1-4 cm pro Jahr steuern.

Die Kontinentalverschiebungstheorie von Alfred Wegener geht von einem Urozean (Panthalassa) und einem zusammenhängenden Urkontinent (Pangäa) im Mesozoikum (=Erdmittelzeit: vor 225-70 Mio. Jahren) aus. Dieser wurde in Blöcke gespalten, die als Kontinente vor 180 Mio. Jahren begannen zu divergieren:

Durch die Divergenz des Urkontinents Pangäa wurde der Nordteil der Großplatte Laurasia durch ein Mittelmeer (Tethys) von der Südplatte Gondwana getrennt.

Durch weitere Divergenzbewegungen (z.B. Nordamerika driftet als eigener Kontinent von Laurasia nach Westen ab, gleichzeitig Südamerika von Gondwania ebenfalls nach Westen, so dass sich im Atlantikstadium des Wilson-Zyklus der Atlantische Ozean gebildet hat; des Weiteren divergierte Australien und die Antarktis) und Konvergenzbewegungen im Laufe der Zeit (z.B. Kollision vom heutigen Indien mit dem Südrand Asiens -> Himalaya als Kollisions- und Faltengebirge) entstand unsere augenblickliche Verteilung der Kontinente auf der Erde. In den nächsten 50 Millionen Jahren wird sich die Lage der Kontinente vermutlich so verändern, dass z.B. Australien auf der Höhe des Äquators liegen wird, Nord- und Südamerika weiter im Westen zu finden sein werden und dass das Ostafrikanische Grabenbruchsystem als Riftstadium zum Roten-Meer-Stadium divergiert und sich so langsam immer mehr vom Kontinent Afrika löst.

häufige Suchphrasen:
kontinentalverschiebungstheorie, kontinentalverschiebung, drift der kontinente, kontinentalverschiebungstheorie referat, kontinentaldrift pangäa





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!