Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Faschismus (Definition)

Schlagwörter: Benito Mussolini, Italien, Nationalsozialismus, rechtsgerichtete politische Bewegungen, Diktaturen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Faschismus

kurze Definition - Faschismus (von ital. fascio, "Rutenbündel"; Fascismus)
Ist die von Mussolini ins Leben gerufene, in der faschistischen Partei verkörperte Bewegung, die, 1919 beginnend, 1922 mit dem "Marsch auf Rom "die Herrschaft in Italien an sich riss und 1943 durch den Sturz Mussolinis und seine Ermordung 1945 die Macht im Staat verlor. Der Faschismus erwuchs aus dem Vergleich der unbefriedigenden Gegenwartsstellung Italiens mit der Größe des alten Rom und wollte sein Ziel, die Wiederherstellung der alten Machtstellung, durch straffe Zusammenfassung und Lenkung der nationalen Kräfte erreichen.

Er ist eine der großen Bewegungen des 20.Jh., die, an den Werten und Möglichkeiten der modernen liberalen parlamentarischen Demokratie zweifelnd, die Rettung im totalen Staat suchte und diesen weitgehend herstellte. Geschichtliche und geistliche Wegweiser waren dabei die staatliche und militärische Haltung des alten Römertums, von den Neueren des A. Sorels und Friedrich Nietzsches.

Der Faschismus erstrebte zwar eine möglichst breite Verankerung im Volke und arbeitete zu diesem Zwecke mit allen Mitteln der Massenpropaganda und der staatlichen Jugenderziehung. Er setzte aber die Partei mit dem Volkswillen gleich; Ziel und Richtung der Politikbestimmten der Duce und die von ihm ausgewählte Elite (Führerprinzip).Sie stützten sich auf die faschistische Parteimiliz, die "Schwarzhemden". Auch die Frauen wurden weitgehend politisiert. Die verfassungsmäßigen Einrichtungen wurden beseitigt oder zur Bedeutungslosigkeit verurteilt. Ebenso wurden alle Organe der politischen Willens- und Meinungsbildung ausgeschaltet oder gleichgeschaltet, die Parteien unterdrückt, die Presse vom Staate gelenkt. Auch die Wirtschaft stand unter staatlicher Vormundschaft; sie wurde kooperativ gegliedert und damit auch die soziale Frage zu lösen versucht (=Kooperativstaat).

Der Faschismus war der erste nichtkommunistische Versuch, den totalen Staat als Einparteienstaat aufzurichten; er ist in vielem nicht nur von Hitler, sondern auch von Dollfuß, Salazar und Franco zum Teil übernommen worden und liefert deswegen das Schlagwort zur Charakterisierung aller nichtkommunistischen autoritären Bestrebungen. Vieles von ihm lebt im Neofaschismus weiter.

häufige Suchphrasen:
faschismus kurze definition, faschismus definition, faschismus+defitnion, definition faschismus, faschismus defintion





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!