Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Skinheads - Sammelbezeichnung für alle Angehörigen der Skinheadszene

Schlagwörter: Boneheads in Deutschland, Rechtsextremismus, Skinbewegung, Boneheads, antidemokratische nationalsozialistische Anschauung, Bomberjacken, Skinhead, Definition Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Skinheads

Jugendprotestbewegung aus Großbritannien, die seit den 1980er Jahren in Ost-und Westdeutschland populär ist. Nicht alle Skins sind rechtsextrem. Zur gewalttätigen rechtextremen Skinbewegung gehören 1997 ungefähr 6500 vorwiegend männliche Jugendliche. Skinheads kann man oft, aber nicht immer an ihren millimeterkurzen Haaren, an Bomberjacken, hochgekrempelten Jeans mit breiten Hosenträgern, Dr. Martens oder Springerstiefel erkennen. Die Gruppierungen bestehen überwiegend aus Jugendlichen und Heranwachsenden, die mit ihrem sozialen Umfeld im Konflikt stehen, Gewaltanwendung als Konfliktlösung sehen und das durch die Gruppenbildung entstehende "Wir-Bewusstsein" als ein Mittel zur Steigerung des Selbstwertgefühls empfinden.


Ursprung
Die Skinheads stammen ursprünglich aus Großbritannien, wo sie eine Gruppe von Jugendlichen der Arbeiterklasse waren. Sie entstanden Ende der 60er. Sie identifizierten sich durch Musik wie Ska, Reggae und durch ihre Kleidung (Bomberjacken, Jeans, Springerstiefel) und ihre Kurzhaarfrisuren. Skinhead sein bedeutete damals einer rebellischen Jugendorganisation anzugehören, die nichts mit Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit zu tun hatte.


Die wahren Boneheads
Ende der 70er entdeckten die Medien die Skinheads als neue Bedrohung der Öffentlichkeit. Organisierte faschistische (antidemokratische nationalsozialistische Anschauung) Gruppen warben Skinheads an, um sie für ihre Zwecke zu verwenden. Diese Boneheads bekannten sich öffentlich zu ihrer rechtsextremistischen Weltanschauung. Sie kleideten sich genau wie die Skinheads hatten aber noch kürzere Haare. Die Boneheads sind die, die das Bild der Skinheads in der Öffentlichkeit verfälschen. Eigentlich sind die Boneheads die Gewaltbereiten. Diese Gruppe hat nichts absolut nichts mit den wahren Skinheads zu tun!


Boneheads in Deutschland
In den 80er Jahren schwappte die Boneheadszene auch nach Deutschland über. In Deutschland hatte die Boneheadszene 1997 ungefähr 6500 hauptsächlich männliche Anhänger. Mittlerweile sind es 9000. Zur gleichen Zeit entstanden auch Gegenparteien, wie die Sharp (Skinheads against racial prejudice - Skinheads gegen Rassismus), eine Bewegung, die einen klaren Trennstrich zum Rechtsradikalismus zieht.

häufige Suchphrasen:
skinhead szene, skinheads+sprache, skinhead hausarbeit, bomberjacken skinhead, sammelbezeichnung definition





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!