Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Galileo Galilei - Lebenslauf, Literatur, Erfindungen und Entdeckungen

Schlagwörter: Biographie von Galileo Galilei, Astronomie, Fernrohr Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Geschichtsvortrag über Galileo Galilei


Inhaltsangabe:

  1. Kurzer Lebenslauf
  2. Literatur
  3. Erfindungen & Entdeckungen


1. Kurzer Lebenslauf
Galileo Galilei wurde am 15. Februar im Jahre 1564 in Pisa geboren. Aufgewachsen in zwar adligen, aber dennoch ärmlichen Verhältnissen entdeckt er früh die für ihn faszinierende Wirkung der Mathematik und der Astronomie.Aus diesem Grund schreibt er sich im Jahre 1581 bei der Universität Pisa ein. Zwei Jahre später macht er seine ersten Beobachtungen von Pendelbewegungen und es beginnen seine geometrischen Studien. Im Jahre 1589 wurde ihm die große Ehre zuteil und er wurde auf den Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Pisa berufen. Als Lehrstuhl wurde früher ein akademischer Lehrauftrag bezeichnet. An dem sich in Pisa befindelichen schiefen Turm erforschte er die Gesetze des freien Falls und macht sie in der Schrift „sermones de motu gravium“ (Über die Bewegung) bekannt.Weitere zwei Jahre später wechselt er auf den Lehrstuhl für Mathematik an der Universität Padua. Im Jahre 1599 beginnt seine Beziehung zu der Venezianerin Marina Gamba.Aus dieser Bindung entsteht im Jahre 1600 seine erste Tochter Viginia,ein Jahr später seine zweite Tochter Livia und im Jahre 1606 sein Sohn Vincenzo. In den folgenden Jahren ist Galileo damit beschäftigt neue Erfindungen zu machen und weitere Werke u.a. über das Sonnensystem zu schreiben. Was er genau erfand und welche Werke er schrieb werde ich im folgenden näher erläutern. Im Jahre 1632 befällt Galilei ein rätselhafte Augenkrankheit, die ihn 5 Jahre später auf dem rechten Auge erblinden lässt. Ein Jahr später erblindet Galilei vollständig. Am 8. Januar 1642 stirbt Galilei in Arcetri.


2. Literatur
Während seines Lebens hat Galileo sehr viele Bücher geschrieben,die sich rund um das Thema seiner Erfindungen als auch um die Astronomie drehten. Sein erstes Werk „La Bilancetta“ ( die Waage) erschien 1586 indem er seine Erfindung einer Waage für Messungen eines bestimmten Gewichts näher erläutert. Drei Jahre später folgt die Schrift „Semones de muto gravium“ in der er die Gesetze des freien Falls bekannt macht. Weitere 4 Jahre später erfand er eine Maschine mit der es möglich war Wasser zu heben und verarbeitete seine Erfahrungen in dem Werk „le Mecaniche“ (über die mechanik). Dann wird es ein wenig still um den berühmtesten Erfinder des 16 Jh, aber im Jahre 1610 erscheint sein Werk „Sidereus Nuncius“ (Sternenbotschaft) in dem er zum ersten Mal bezug zum Thema Astronomie nimmt und dabei auf die Entdeckungen des Kopernikus zurückgriff, der,wie wir heute wissen, völlig zurecht predigte, dass die Sonne der Mittelpunkt des Universums sei und sich all Planeten um die Sonne kreisen. Des Weiteren folgten Werke „Geschichte und Deutung der Sonnenflecken“, ein Stellungnahme zum Thema „Ebbe und Flut“ und das rein astronomische Werk „Dialogo“. Weil er sich auch in diesem Werk auf das kopernikanische Sonnensystem bezieht und dessen Richtigkeit predigt wird er im Jahre 1615 Opfer der römischen Inqusition, deren Ziel es war die Einhaltung der Glaubenslehre zu Überwachen und die Macht der Kriche zu verstärken . Selbst als er schon erblindet ist schreibt er noch die Werke „Dialoghi delle nueve scienze“ (Dialoge über die neuen Wissenschaften) und sein physikalisches Hauptwerk „Dicorsi e demonstrazioni matematiche“ (Unterredungen und mathematische Demonstration über zwei neue Wissenszweige,die Mechanik und die fallgesetze betreffend). Im Jahre 1890 also 248 Jahre nach dem Tod Galileis begann die erste vollständige Gesamtausgabe seiner Werke, welche im Jahre 1909 mit insgesamt 20 Bänden abgeschlossen wurde.


3. Erfindungen & Entdeckungen
Galileo Galilei war einer der größten Erfinder des 16. Jh und verantwortlich für viele für die damalige Zeit bahnbrechenden Entdeckungen. Eine davon war die im Jahre 1593 erfundene Maschine zur Wasserhebung. Ihr folgten im Jahre 1606 das erste Thermometer und im Jahre 1609 das vermeintlich erste Fernrohr. In Wirklichkeit wurde die Idee zum Fernrohr schon vorher in Holland entwickelt, aber Galilei verbesserte die bereits vorhandene Konstruktion und machte daraus eine Wirkliche Neuheit. Im Jahre 1610 hatte war das Jahr der Entdeckungen für Galilei: er beobachtet die Unebenheit der Mondoberfläche,dann die vier Jupitermonde,die „Dreigestalt“ des Saturns sowie die Sonnenflecken und auch die Phasen der Venus. Ein weiteres Jahr später stellt Galilei fest, dass Planeten keine selbstleuchtenden Himmelskörper sind und dass sich Venus und Merkur um die Sonne drehen. Aus dieser Information entwickelte er die Theorie der Achsendrehung der Sonne. Im weiteren Verlauf seines Lebens war Galileo immer mehr damit beschäftigt seine Entdeckungen zu deuten. Abschließend kann man also sagen, dass Galilei ein so berühmter Astronom und Mathematiker war, dass seine Erfindungen und Entdeckungen die Grundlage unseres heutigen Erkenntnisstandes sind.

häufige Suchphrasen:
galileo galilei erfindungen, galileo galilei entdeckungen, galileo galilei lebenslauf, referat galileo galilei, lebenslauf galileo galilei





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!