Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Deutsches Kaiserreich - Kaiserkult, Nationalismus und Antisemitismus im Kaiserreich

Schlagwörter: Deutschland, Vaterlandsliebe, Antisemitismus, Juden, Nationalismus Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Kaiserkult, Nationalismus und Antisemitismus im Kaiserreich Deutschland

  1. Kaiserkult und Nationalismus
  2. Antisemitismus im Kaiserreich


1. Kaiserkult und Nationalismus

  • Mit Reichsgründung und Ausrufung des preußischen Königs zum Kaiser ging lang gehegter Wunsch in Erfüllung
  • Alle Deutschen sollten sich mit diesen Reich identifizieren
  • In Schule, Militär und von Kanzeln (=erhöhter Ort in Kirchen, Synagogen und Moscheen) herab wurde Bevölkerung bewusst gemacht, dass der Staat und Kaiser sich für Wohl der Untertanen sorgt
  • In vielen Dörfern und Städten entstanden Kriegerdenkmäler, Denkmäler von ruhmreichen, vaterlandstreuen Feldherren oder Majestäten
  • Bei dem Kaisergeburtstag und Gedenktag an Schlacht in Sedan ließen Festredner das Deutschtum (=abwertende Bezeichnung für deutschen Nationalismus) -> Erinnerung an Größe des Vaterlandes auf das man Stolz sein soll
  • Viele Menschen betonten als Patrioten ihre Vaterlandsliebe, in vielen Wohnungen hingen Bilder von Marx oder Bismarck
  • Aus Stolz entwickelte sich mit Zeit Überlegensheitsgefühl-> Man stellte sich Fragen wie: Hatten nicht deutsche Truppen den Gegner vernichtend geschlagen ? Ist die deutsche Nation dadurch nicht hervorgehoben von allen anderen Völkern?
  • Mit dem wachsenden Überlegenheitsgefühl, wuchs auch Feindschaft gegenüber denjenigen, die als Gegner des Staates angesehen wurden -> Sozialdemokraten, “Nicht-Deutsche“ wie Juden und Polen und “neidischen Nachbarn“ wie Frankreich
  • Germania (=Sinnbild für das Deutsche Reich) wurde nur noch mit gezückten Schwert dargestellt, ausserdem sang man vor allem die erste Zeile des Deutschland-Lieds -> Lied ursprünglich Bekenntnis zur deutschen Einheit, sollte jetzt aber zum Ausdruck bringen, dass den Deutschen die Weltherrschaft zustehe
  • -> Gefahr für kriegerische Auseinandersetzungen


2. Antisemitismus im Kaiserreich

  • Judenhass hat religiöse Wurzeln (Christen beschuldigen Juden, am Tod Christi Schuld zu sein)
  • Seit Mittelalter wurden Juden als religiöse Minderheit in Deutschland verfolgt
  • Seit Beginn des 19. Jahrhunderts wurden Beschränkungen die Juden hatten, aufgehoben -> dennoch weiterhin Bestehen von Vorurteilen
  • Anfang der “Rassenlehre“ (=Überzeugung, dass “arische“ Rasse (Deutsche) allen Rassen überlegen sei, besonders der “semitischen Rasse“ (Juden))
  • Ab 1880 machten kleine Gruppe von Journalisten und Politikern Juden für wirtschaftlichen und sozialen Probleme verantwortlich
  • In Deutschland trat die Behauptung auf, dass Juden keine Menschen seien
  • -> Verbreitung des Antisemitismus in Interessen- und Wirtschaftsverbänden, Vereinen und Organisationen 

 

häufige Suchphrasen:
antisemitismus im kaiserreich, nationalismus im kaiserreich, nationalismus im deutschen kaiserreich, kaiserkult und nationalismus, kaiserkult deutschland





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!