Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: USA - die Pionierzeit in Amerika (1790-1890)

Schlagwörter: die Westwanderung, Go West, Besiedlung bis zum Mississippi, Ende der Kolonialzeit und Beginn der Pionierzeit, die 3 Besiedlungswellen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Pionierzeit 1790 – 1890

Go West - die Westwanderung
- Ein Kontinent auf dem Weg zur Nation -

  • Zuerst besiedeln Europäer Ostküste Amerikas, da noch das Verbot des englischen Königs galt nicht weiter, als bis an die Appalachen zu siedeln
  • Dann war Unabhängigkeit beschlossen, Grenzüberschreitung bis Mississippi
  • 1845 „Manifest Destiny“
    • Gottgegebenes Recht/Pflicht als Rechtfertigung der Siedler zur Ausweitung des Territoriums bis zum Pazifik, D.F.: Verdrängung der Indianer aus ihren Gebieten in Reservate (Farmer bekommen Land der Indianer)
  • „overland routes“ = Überland-Routen = trails
    • diese wurden unterstützt durch Ausbau der Transkontinentalen Eisenbahn
  • Goldrausch in Kalifornien 1848/49
    • 1848 15 000 Menschen
    • 1853 225 000 Menschen
    • viele Menschen enttäuscht, weil nur wenige großen Gewinn mit überhaupt gefundenem Gold machten
    • viele Goldgräberstädte, kein Gold gefunden, Städte wie leer gefegt, heute noch Geisterstädte
  • Westwanderung signifikante Eigenschaft der USA und Charakteristikum der Art der Bürger (persönliche Freiheit, Streben nach Macht und Erfolg)
  • 1960 Amerikaner neue grenze erreicht: Das WELTALL
    • Amerikaner streben heute immer noch nach Neuem und weiter
    • heute noch der typische „GEIST AMERIKAS“


Besiedlung bis zum Mississippi

  • Verfassung bedeutet für amerikanische Geschichte:
    Ende der Kolonialzeit und Beginn der Pionierzeit
  • Durch Verfassung tiefgreifende Wende
  • Blick der Siedler nach Westen = Wille zur Eroberung des Indianerlandes als „Pioniere“ aufgrund:
    • Aufbau einer neuen Existenz
    • Günstige Kapitalanlage
    • Spekulationsobjekt
  • So setzte die Eroberung des Westens ein
  • Innerhalb von 100 Jahren amerikanischer Kontinent von Appalachen bis Pazifik besiedelt
  • Das Waldland bis zum Mississippi (=Mittlere Westen) von 1790 bis etwas 1850 besiedelt
  • Die Prärie- und Gebirgsländer (=Ferner Westen) bis etwa 1890 besiedelt
  • Diese Umwandlung von Naturlandschaft zur Kulturlandschaft vollzog sich in 3 Wellen:
    1. Welle:
      • Waldläufer und Fallensteller (Trapper)
      • Bis heute aufgrund der Männlichkeit idealisierte Leitbilder der Amis geblieben
      • Allein/in Gruppen zu Fuß/Pferd um Wege durch Wildnis zu suchen
      • Trieben Pelz- und Fellhandel und Ausschau nach gutem Siedlungsland und Edelmetall
      • Zudem waren sie auf die Zusammenarbeit mit den Indianern angewiesen
      • Wenn Handel getätigt und wünschenswerte erkundigt, dann zurück in Siedlungsgebiete des Ostens und verkauften Jagdbeute und boten sich als Führer von Siedlern an, die in Westen wollten
    2. Welle:
      • Squatters und Ranchers
        • Siedlerfamilien, die sich zudem dort ansiedeln, wo Wasser und Wildbrett vorhanden sind
        • Squatter bauen Blockhäuser und Brunnen, gingen auf die Jagd, rodeten und legten kleine Gärten und Felder an
      • Ranchers = Viehzüchter
        • Weidefläche des Viehs schnitt sich mit Jagdgründen der streifenden Indianer
          Erste Auseinandersetzungen Truppen fehlten, also taten sich Siedler zusammen und erkämpften sich ihr „vermeintliches“ Recht
      • Squatters blieben in Regel nur paar Jahre an einem Platz, da sie die Freiheit liebten und die Einsamkeit und so verkauften sie ihr Land an Angehörige der 3. Welle
    3. Welle:
      • Farmer brachten auf Wagen ihren Hausrat mit und hatten die Absicht, wenigstens für eine Generation an diesem Platz zu verweilen
      • Land wurde von Landmessern vermessen und Farmer erwarben dann die verbrieften Besitzrechte
      • In Siedlungen wurden Kirchen und Schulen gebaut, Sheriffs einberufen
      • Kaufleute und Handwerker siedelten sich an, Salons wurden eröffnet und Bankfilialen
      • Viele Siedler mussten für ihre Farmen Kredite aufnehmen
      • Andere tätigten Bodenspekulationen = Kauf mit Krediten Siedlungsland im Bereich der 2. Welle auf , um es an Siedler der 3. Welle mit Gewinn zu verkaufen
  • Alle drei Wellen zusammen schoben sich als 1 Zone des Kampfes und der Kultivierung nach Westen 

 

häufige Suchphrasen:
amerika 1890, pionierzeit amerika, amerika 1790, pionierzeit usa, 1790 amerika





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!