Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Wasser - Bedeutung des Wassers für den Menschen

Schlagwörter: Pflanzen und Wasser, Salzwasser, Süßwasser, Oberflächenwasser, Grundwasser, der Kreislauf des Wassers Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Biologie Thema: Wasser

Erde: 2/3 der Erde ist aus Wasser. Leben ohne Wasser nicht möglich, da alle Lebensvorgänge auf Wasser angewiesen sind. 
Leben: Wasser dient als Lösungsmittel für die Stoffe, die in den Zellen umgesetzt werden. Das wichtigste Transportmittel indem Stoffe von Zelle zu Zelle, aber auch zwischen Umwelt und Körper transportiert wird. Die Gewässer sind auch Lebensraum für viele Arten. Die ersten Lebewesen lebten im Wasser. Wasser ist zusammen mit der Temperatur der wichtigste Umweltfaktor für die Lebewesen. Bei einer bestimmten Temperatur entscheidet die Niederschlagsmenge über das Pflanzenkleid. Die Lebensweise der Menschen wird auch stark vom Wasser beeinflusst.


Pflanzen und Wasser:
Die zarten Wurzelhaare müssen das Wasser aus dem Boden saugen. In Leitungsbahnen gelangt das Wasser durch die langverzweigten Blattadern zu den Zellen der Blätter. Von dem aufgenommenen Wasser verbraucht die Pflanze nur den kleinsten Teil. Der größere Teil wird durch die Spaltöffnungen, in Form von Wasserdampf abgegeben. Dieser Vorgang wird als Transpiration bezeichnet. Pflanzen können die Spaltöffnungen bei Wassermangel verschließen und damit die Transpiration einschränken. Die Transpiration bewirkt, dass die Pflanze von der Wurzel her ständig Wasser nachsaugt. Landpflanzen nehmen über ihre Wurzeln Wasser auf. Den größten Teil davon geben sie wieder an die Luft ab.


Tiere und Wasser:
Viele Tiere enthalten Billionen winziger Wasserspeicher: Die Zellen ihres Körpers. Fast immer gelangt das Wasser über den Verdauungskanal in den Körper, wird von den Darmzellen aufgenommen und an das Blut abgegeben. Das Blut, das auch zum größten Teil aus Wasser besteht übernimmt den Transport zu den Zellen. Wasserverluste für den Tierkörper entstehen durch Ausscheidung und Verdunstung über Haut und Atemluft.
Wasseraufnahme und Wasserabgabe stehen im Körper eines Tiers in einem festen Verhältnis.


Bedeutung des Wassers für den Menschen:
Wir brauchen Wasser im Haushalt, in der Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie, Kraftwerk, Hotel, Krankenhaus, Schwimmbad oder Schule. Es dient vielfach zu hygienischen Zwecken. Wasservorräte: In Mitteleuropa regnet es mehr als Wasser verdunstet. Rechnerisch stehen einem Einwohner 7000 Liter täglich zur Verfügung. Jeder Mensch benötigt täglich mindestens 1,5 Liter Trinkwasser. Bei körperlicher Tätigkeit, Hitze oder Krankheit muss die Zufuhr höher sein. Ein Wasserverlust von mehr als einem Fünftel des Körpergewichts ist tödlich. Unsere Lebensweise als Bewohner eines Industrielandes erfordert mehr als das Tausendfache unseres biologischen Wasserbedarfs.


Wasser ist nicht gleich Wasser:
Nach seinem Gehalt an natürlichen Stoffen, wie vor allem Mineralstoffen. Es gibt verschiedene Arten von Wasser!


Salzwasser:
Über 97% des auf der Erde vorhandenen Wassers ist Salzwasser! Es enthält durchschnittlich 35 Gramm gelöste Mineralsalze je Liter.


Süßwasser:
Ist natürliches Wasser, das weniger als 1 Gramm Rückstand an Salzen hinterlässt wen man ein Liter davon eindämpft. Rund ¾ des Süßwassers der Erde sind an den Polen als Eiskappen gefroren. Das für die Lebewesen wichtige Süßwasser ist in den großen Wasserkreislauf der Erde eingebunden. Durch Sonnenwärme verdunstet es, kühlt sich in der Höhe ab, bildet Wolken und fällt als Niederschlag wieder zur Erde. Allein in einem Jahr durchläuft ein Regentropfen diesen Kreislauf 35-mal.


Oberflächenwasser:
Nennt man alles offene Wasser der Erdoberfläche, also das Wasser der Bäche, Flüsse, Teiche und Seen.


Grundwasser:
Niederschlagswasser, das im Boden versickert und in Spalten, Klüften und Poren des Untergrunds über wasserundurchlässigen Sohlschichten sammelt, nennt man Grundwasser. An Quellen tritt es zu Tage, speist aber auch unterirdisch Flüsse und Seen. Sein oberster Horizont, der Grundwasserspiegel, schwankt mit der Niederschlagsmenge. Grundwasser ist der größte Vorrat an flüssigem Süßwasser auf der Erde.


Trinkwasser:
Ist Wasser das als Lebensmittel für den Menschen geeignet ist. Ist frei von Schadstoffen und beinhaltet keine Krankheitserreger.


Brauchwasser:
Wird bei der Produktion industrieller und gewerblicher Erzeugnisse eingesetzt.


Abwasser:
Verunreinigtes Wasser.


Der Kreislauf des Wassers
Große Wassermengen verdunsten durch die Sonnenwärme über den Ozeanen und gelangen als Wasserdampf in die Atmosphäre. Je höher der Dampf steigt, desto besser erkennt man ihn, da sich mit zunehmender Höhe Wassertröpfchen bilden, die zu Wolken werden. Diese werden von Wind getrieben. Wenn die Wolken sich abkühlen, werden die Wassertöpfchen größer und schwerer. Dadurch können sie sich nicht mehr in der Luft halten und fallen – als Niederschlag. Jener ist uns zum Beispiel als Tau, Regen, Schnee oder Hagel bekannt und bringt das verdunstete Wasser zurück auf die Erde. Dort sickert das Wasser erst wieder in den Boden. Dort nennt man es Haftwasser. Danach kommt es in das Grundwasser, wo es durch unterirische Abflüsse wieder in die Gewässer gelangt. Von hier aus verdunstet es wieder, womit der Kreislauf geschlossen wäre.

Aus Salzwasser wird im Wasserkreislauf Süßwasser, da das Salz beim Verdunsten im Meer bleibt. Über dem Festland verdunsten zwar auch großen Mengen an Wasser, jedoch nur halb so viel wie über den Weltmeeren.

Regenwasser in Zahlen

  • 36% der Niederschlagsmengen wird von Pflanzen verdunstet
  • 10% versickert in das Grundwasser
  • 41% fließt über Bäche, Flüsse und Ströme zurück ins Meer 

 

häufige Suchphrasen:
bedeutung des wasser für den menschen, bedeutung von wasser für den menschen, bedeutung des wassers für den menschen, bedeutung des wassers für die menschen, bedeutung des wassers





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!