Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Engelsburg (Castel Sant Angelo) - Mausoleum Engelsburg in Rom

Schlagwörter: Castel Sant Angelo, Rom, Grabmal, Bauwerk der Antike, Hadrian Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Mausoleum Engelsburg in Rom

Zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Antike gehört die Engelsburg, auch Castel Sant Angelo genannt. Sie ist ursprünglich ein Grabbau das Kaiser Hadrian (111-138 n. Chr.) für sich und seine Nachfolger beginnen und den Kaiser Septimus Severus 193 nach Christus vollenden ließ. Als Rom durch die Einfälle der Germanen gefährdet war und unter Kaiser Aurelian eine neue Stadtmauer erhielt, wurde das Mausoleum des Kaiser Hadrian mit einbezogen, Seinen Namen wechselte das Hadrianeum als im Jahre 590 Papst Gregor der Große eine göttliche Vision hatte. Ein Engel erschien ihm über dem Mausoleum und kündigte das Ende der damals Herrschenden Pest an. Aus dem Ursprünglichen Grabmal Hadrius wurde das Stärkste Festungswerk der Tibermetropole: die Engelsburg. Von etwa 1870-1901 diente das Castel Sant Angelo als Kaserne und Gefängnis, danach wurde es restauriert und als Museum eingerichtet. In 58 Sälen, einige davon reich mit Fresken ausgeschmückt, sieht der Besucher eine interessante Waffensammlung, Modelle zur Baugeschichte der Burg, mehrere Kapellen sowie eine Schatzkammer. Von der oberen Plattform der Engelsburg bietet sich eine hervorragende Aussicht auf Rom.

Das Grabmal hatte die Form eines flachen Zylinders (64 m Durchmesser, 20 m hoch) aus Peperin (Vulkangestein) und opus caementitium (römischer Beton), bedeckt mit Römischen Travertin, einem Kalkstein aus Tivoli, der auf einem mit Marmor verkleideten quadratischen Sockel (je nach Angabe 84–89 m Seitenlänge, 10–15 m hoch) errichtet wurde. Die Oberseite des Zylinders war vermutlich als ein Garten mit Zypressen gestaltet. In der Mitte stand wahrscheinlich ein kleiner runder Tempel. An der Spitze stand eine Quadriga, die Hadrian als Sonnengott zeigte. Es gibt aber auch andere Rekonstruktionen, die von einem hohen Kegel aus Stein statt Garten und Tempel ausgehen. In der Mitte des Mausoleums befand sich die Grabkammer.

Der Bau wurde noch zu Lebzeiten Hadrians unter der Leitung des Architekten Demetrianus begonnen und im Jahr 139 unter Antoninus Pius beendet. Das Grabmal war in der Spätantike unter dem Namen Hadrianeum bekannt. Heute wird die Bezeichnung Hadrianeum für den Tempel des Hadrian an der Piazza di Pietra verwendet.

Im Mausoleum des Hadrian wurden folgende Persönlichkeiten beigesetzt:

  • Kaiser Hadrian selbst und seine Frau Sabina,
  • Kaiser Antoninus Pius und seine Frau Faustina,
  • Kaiser Lucius Verus,
  • Kaiser Mark Aurel,
  • Kaiser Commodus,
  • Kaiser Septimius Severus und
  • Kaiser Marcus Aurelius Antoninus Bassianus, besser bekannt als Caracalla.

 

häufige Suchphrasen:
engelsburg rom, engelsburg referat, engelsburg in rom, mausuleum in rom, castel sant angelo refarat





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!