Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Ruanda - Völkermord in Ruanda

Schlagwörter: Hutu und Tutsi, Bürgerkrieg in Ruanda, Hintergrund des Genozids, Völkermord Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Der Genozid in Ruanda

Wie kam es zum Genozid in Ruanda?


Geschichte von 1962 – 1994

  • 1962:
    • Ruanda wird unabhängig
    • ersten demokratischen Wahlen finden statt
    • Hutu stellen Mehrheit in der Regierung
  • 1982:
    • ugandischer Diktator lässt Tutsi verfolgen
    • 100.000 Tutsi wollen zurück nach Ruanda
    • Ruanda war überbevölkert, Tutsi wurden in Lagern gehalten
  • 1990:
    • Bürgerkrieg
    • immer wieder fielen kleine Tutsirebellen-Armeen in Ruanda ein
    • wurden immer blutig zurückgeschlagen
  • 1991:
    • Waffenstillstandverhandlungen
    • internationale Einmischung
    • Mehrparteiensystem wurde eingeführt
  • 1993:
    • Friedensverträge kamen zustande
    • im Untergrund sah es anderst aus
    • die Armeeführung bereitet Völkermord vor und wollte auch alle Befürworter der Demokratie töten


Hintergrund des Genozids (Auslöser)

  • 1960:
    • der Konflikt zwischen Hutu und Tutsi entlädt sich
  • 1990:
    • Formation der Ruandischen Patriotischen Front (RPF) 
      -> Ziel: Rückkehr der Flüchtlinge, Übernahme der Regierung
  • Rebellen statten sich mit modernen Waffen aus, Unterstützung der USA
  • Streitkräfte der Hutu + Regierung bekamen Unterstützung von Frankreich
  • 1993:
    • Auskundschaften der Tutsi – Herkunft
  • 6.4.1994:
    • Flugzeug der Staatspräsidenten Ruandas und Burandas wird abgeschossen


==>> Signal für den Beginn des Völkermords


Rolle der Medien
Vom Beginn des Jahres 1992 an bis zum 17. Juli 1994 organisierte Joseph Serugendo, in seiner Funktion als bedeutendes Mitglied der Interahamwemiliz,Versammlungen auf denen er zur Tötung der Tutsi aufrief. Zwischen dem 8. April 1993 und Juli 1994 beschloss Serugendo den Radiosender RTLM dazu einzusetzen, Hassparolen gegen die Tutsi zu verbreiten und zu deren Ausrottung aufzurufen. Der Sender RTLM sendete mehrmals täglich den Aufruf „Tod! Tod! Die Gräben sind erst zur Hälfte mit den Leichen der Tutsi gefüllt. Beeilt euch, sie ganz aufzufüllen“. RTLM verriet Orte an denen sich Tutsi aufhielten und rief die Hutu dazu auf, sie aufzusuchen und zu töten. 

häufige Suchphrasen:
ruanda völkermord referat, völkermord in ruanda, ruanda referat, völkermord referat, ruanda völkermord





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!