Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Römisches Reich - Warum wurde das Römische Reich wieder zur Monarchie?

Schlagwörter: Aristokratie, Monarchie, Plebejer, römische Verfassung, Triumvirat Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Warum wurde das Römische Reich wieder zur Monarchie?

  • ca. 500 v. Chr. Sturz der 1. Monarchie
  • stattdessen Aristokratie (Konsuln + Senat)
  • Reformen nach Auszug der Plebejer aus Rom (12 Bronzetafelngesetz)
  • Erneute Reformversuche der Gracchen nach Verarmung der Masse (Ermordung wegen Verstoß gegen die Verfassung)
  • Marius führt bezahltes Berufsheer ein
  • Machtkampf zwischen Sulla und Marius, welcher Sulla gewinnt und eine Militärdiktatur einführte
  • Gründung eines Triumvirats: Pompejus, Caesar, Crassus
  • (Abschaffung der Demokratie)
  • Ermordung Caesars (erfolgloser Versuch den Übergang zum Kaisertum zu verhindern)


Gründe für eine Rehabilitation der Monarchie im römischen Reich

  • Das Römische Reich wurde einfach zu groß, um ordentlich verwaltet zu werden.
  • Die römische Verfassung scheiterte (Ämterverteilung)
  • Sklavenaufstände versetzten das Reich in Unruhe (Spartacus)
  • Ruf nach Reformen besonders im Agrarbereich, da durch zunehmende Gebiete, die Sklaven ins Reich strömten, die auf (neuen, besetzten) Feldern von adligen Großgrund-besitzern arbeiteten und somit die Kleinbauern und Handwerker dem wachsenden Sklaven-heer nicht mehr standhalten konnten und so verarmten (Scheitern der Gracchenreformen)
  • Infolge dessen bleib es beim Kampf zwischen den Optimaten und Popularen. Es kam es zu politischen Morden und öffentlichen Straßenkämpfen. Erst mit der Diktatur Sullas nahmen die Konflikte wieder ab, jedoch nach seinem politischen Rückzug, entbrannte der Bürgerkrieg erneut.
  • Das vorhandene Miltärsystem erwies sich nicht mehr als praktisch, somit kam es zu einem Berufheer (Marius), also einer Abhängigkeit der Soldaten vom Heerführer. Somit konnte auch der Heerführer eigene (politischen) Interessen durchsetzen.
  • Triumvirat war ein Zeichen der strukturellen Schwäche der Republik.
  • Die politischen Veränderungen waren zu weit vorangeschritten, die Ermordung Caesars, um die Republik zu sichern, kam zu spät

 

häufige Suchphrasen:
das römische reich referat, römische verfassung, römisches reich, was wurde aus dem römischen reich, monarchie plebejer





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!