Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Erster Weltkrieg - Verlauf und Friedensverträge

Schlagwörter: Verlauf des 1. Weltkrieges, Frieden von St. Germain, Frieden von Trianen, Frieden von Neuilly, Frieden von Sevres Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Der erste Weltkrieg - Verlauf und Friedensverträge

Der Verlauf des 1. Weltkrieges
Nachdem die britische Marine Deutschland mit Blockaden von allen Einfuhren abschnitt, griffen die Deutschen mit U-Booten britische Kriegs- und Handelsschiffe an. Als bei diesen Angriffen ein Passagierschiff versenkt wurde, protestierte die amerikanische Regierung gegen den Einsatz von U-Booten. Nach einiger Zeit aber griffen die Deutschen wieder mit ihren U-Booten an. Daraufhin schlugen die Vereinigten Staaten von Amerika zurück. Fast alle südamerikanischen Staaten schlossen sich daran an.

Um die Herrschaft Lenins, der seit Oktober 1917 an der Macht war, zu sichern, ging die Regierung auf die Forderungen der russischen Bevölkerung ein und verhandelten mit Deutschland über einen Friedensvertrag. Russland musste Polen, Litauen, Lettland und Estland abtreten. Finnland und die Ukraine sollten unter deutscher Oberhoheit stehen. Die Vereinigten Staaten schickten 1,8 Millionen Soldaten in den französischen Krieg (Frankreich und England gegen Deutschland) und unterstützten beide Länder mit Waffen, etc. Im August 1918 erlitt die deutsche Armee eine große Niederlage in Frankreich. Sie hatten gegen die gut ausgerüsteten Briten keine Chance. Aus diesem Grund baten die deutsche Reichsregierung und die Regierung Österreich-Ungarns um Waffenstillstand. Deutschland gab alle eroberten Länder wieder zurück. Aus Österreich-Ungarn wurden die Staaten Österreich, die Tschechoslowakei, Jugoslawien und Ungarn. Das Regierungssystem deutschlands brach ebenfalls zusammen. Am 9. November 1918 wurde die Republik Berlin ausgerufen, Wilhelm II. musste abdanken.


Die Friedensverträge mit den deutschen Verbündeten nach dem I. Weltkrieg


Der Frieden von St. Germain

  • zwischen Alliierten und Österreich
  • Zerfall des österreich – ungarischen Staates; Gebietsabtretungen an Tschechische Republik, Ungarn, Jugoslawien, Rumänien Polen sowie Abtretung Süd – Tirols an Italien
  • Zahlung von Reparationen; Abtretung der gesamten Kriegs- und Handelsflotte
  • Festlegung, dass ein Berufsheer mit max. 30 000 Mann besteht; Verbot von schweren Waffen und einer eigenen Luftwaffe


Frieden von Trianen

  • zwischen den Alliierten und Ungarn
  • Abtretung der Slowakei an die Tschechen; Abtretung weitere Gebiete an Rumänien, Jugoslawien und Österreich (Gebietsaustausch9; das ursprüngliche Staatsgebiet 325 000 qkm wurde auf 93 000 qkm verkleinert
  • Zahlung von Reparationen


Frieden von Neuilly

  • zwischen den Alliierten und Bulgarien
  • Abtretung von Gebieten an Griechenland, Jugoslawien und Rumänien
  • Zahlung von Reparationen


Frieden von Sevres

  • zwischen Alliierten und Türkei
  • Gebietsabtretung an Frankreich, Großbritanien und Hedschas (Saudi – Arabien); vorgesehene Gebietsabtretung an Griechenland sollte zu einer Verkleinerung der Türkei führen, die ein eigenständiges Weiterexistieren in Frage gestellt hätte. In einer Auseinandersetzung die bis 1922 anhielt, behaupteten sich die Türken. Der 1923 in Lausanne (Schweiz) abgeschlossene Friedensvertrag wurde auch von den Türken anerkannt.
  • Wesentlich für diesen Vertrag war die Entmilitarisierung der Meerengen (Bosporus, Dardanellen) und die freie Durchfahrt für Handelsschiffe jeder Nationalität (Vertrag von Lausanne)
  • Die Lösung des Kurdenproblems schien durch den Friedensvertrag möglich (eigener Staat), aber durch innere Gegensätze kam es zu keiner gesamtkurdischen Einigung. Ihr Teretorium wurde zwischen mehreren Staaten aufgeteilt.

 

häufige Suchphrasen:
1.weltkrieg verlauf, erster weltkrieg verlauf, 1. weltkrieg verlauf, 1 weltkrieg verlauf, der erste weltkrieg verlauf





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!