Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Finanzkrise - Ist die Finanzkrise in deinem Umfeld spürbar?

Schlagwörter: Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen, Ethik, Weltwirtschaftskrise, Rezession, Arbeitsmarksituation, Arbeitslosigkeit Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen

Wie erlebst du/deine Familie die momentan wirtschaftliche Situation. Ist die Finanzkrise in deinem Umfeld spürbar?

Ich hör das schon sehr oft, das viele sagen alles ist teurer geworden als früher und so. Manche Menschen sagen es ist nichts mehr so wie es früher mal war, und damit meinen sie die Wirtschaft. Weil man das schon sehr stark zu spüren bekommt, von der Familie usw. Jeder versucht mehr zu sparen und genau zu achten das die ursprüngliche Geldmenge ausgegeben wird.


Die Ethik
wird auch Moralphilosophie genannt. Es gibt mehrere Ebenen der Ethik, und jede befasst sich mit verschiedenen Ansichten und Handlungen.


Die Weltwirtschaftskrise
ist der Zusammenbruch der Wirtschaft und der Industrie die Folgen daraus sind Arbeitslosigkeit und Deflation (das Preisniveau für Waren und Dienstleistungen sinkt).


Unter Rezession
wird das Nachlassen der Wachstumsrate der Volkswirtschaft verstanden. Als Börsenkrach oder Börsencrash wird ein extremer Kurseinbruch bezeichnet, der sich in einem kurzen Zeitraum, zum Beispiel einem Tag oder einer Woche, an Börsen ereignet. Die Finanzkrise ist noch nicht ausgestanden und die ökonomische Situation dürfte sich weltweit weiter verschärfen.


Arbeitsmarksituation
1998 war mit 6,6% noch die höchste Arbeitslosenquote in Österreich, so nähert sich die Zahl immer mehr dem Tiefststand von 2000 und 2001. Die Zahl der Arbeitssuchenden sank 2007 auf unter 200.000. Der größte Verlust ist in der Sachgütererzeugung und im Bauwesen zu errechnen. Als zusätzlich positives Zeichen ist zu werten, dass offene Stellen zum Ende des Jahres 2007 um über 21% gestiegen sind.


Arbeitslosigkeit
Wirtschaftsforscher räumen ein, dass sie keinen Anhaltspunkt haben, wie lange die Krise andauern wird, weil es entweder eine Finanzkrise oder eine Wirtschaftskrise gab. Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Situation, in der beide Krisenszenarien zeitgleich aufgetreten sind, daher fehlt der Erfahrungswert, wie lange die schwierige Situation anhalten wird. Es scheint nach bisherigen Berechnungen so zu sein, dass sich die Krise in der zweiten Hälfte des Jahres 2009 abschwächen wird. Eine erste Erholung wird wohl aber erst 2010 zu erwarten sein.


Firmenpleiten
Die Finanzkrise hat eingeschlagen. Die Privaten Zahlungsunfähigkeiten sind in Österreich um 11% gestiegen. Ganz Osteuropa ist von der Pleitewelle bedroht. Die meisten Pleiten gab es in Wien, gefolgt von Niederösterreich, der Steiermark und Oberösterreich.


Ursachen der Weltwirtschaftskrise:
Am Anfang der Weltwirtschaftskrise steht der Börsenkrach in New York am 24. Oktober 1929, darauf folgte die größte Strukturkrise seit 1873. Der Crash an der Wallstreet markiert dabei den Endpunkt einer relativ kurzen Phase der Prosperität (Erfolg, Phase des Aufschwungs) der Weltwirtschaft die zwischen 1925 und 1929 als einzige globale Aufschwungsphase der Zwischenkriegsära stattfand. So stieg die Produktion (ebenso wie die Industrielöhne) in diesen Jahren.


Ursache der Finanzkrise:
Die Ursache der aktuellen Finanzkrise wurde rasch gefunden: Banken und Hedge Fonds haben sich an „faulen“ Hypothekarkrediten in den USA beteiligt. Ein (vorerst) geringer Rückgang der Immobilienpreise sowie ein im Vergleich zum Immobilienboom hohes US-Zinsniveau genügten, um einige dieser Kredite (vorerst) uneinbringlich zu machen. Folge: Eine Vertrauenskrise im Bankensektor und fallende Kurse auf den Aktienbörsen. Allerdings: Diese Entwicklung ist nicht Ursache, sondern lediglich Auslöser der Krise. Ausgelöst wurde die weltweite Finanzkrise durch die amerikanische Hypothekenkrise, die so nun auch in vielen anderen Ländern abläuft und die weltweite Wirtschaft akut gefährdet.


Finanz und Wirtschaft: „Eine vorübergehende Schwäche"
In dem vorliegendem Text vom 16.Aug.2008 geht es um Wirtschaftskrise. Die derzeitige Wirtschaftslage ist sehr schlimm und wird sich bis Jahresende nicht bessern. Außer in Deutschland da sieht sie Lage besser als in anderen europäischen Ländern. Die Europäische Nationalbank will die Zinsen nicht erhöhen.

Der Zeitungsartikel ist gut geschrieben. Doch ist er nicht leicht zu verstehen. Ich musste den Artikel 2 mal lesen damit ich ihn auch wirklich verstehen konnte. Der Artikel ist gut gegliedert. Und es sind nicht so viele Fremdwörter.

häufige Suchphrasen:
finanzkrise, hausarbeit finanzkrise, finanzkrise referat, referat finanzkrise, wirtschaftskrise





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!