Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Demokratie - die Herrschaft des Volkes

Schlagwörter: Staatsform, Alternative zur Monarchie und Aristokratie, Wahlen, Volkswahl, Bürgerpflicht Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Demokratie

Welche Pflichten haben Bürger in einem demokratischen Staat? Welches Fehlverhalten der Bürger zeigt sich immer häufiger?

Demokratie kommt aus dem Griechischen und heißt die Herrschaft des Volkes. Jene Staatsform, welche schon seit der Antike als Alternative zur Monarchie und Aristokratie begriffen wurde, wird heute jedoch vor allem als Gegensatz zur Diktatur begriffen. Der Demokratiebegriff ist vor allem an die Idee der Volkssouveränität gebunden. In der Volkswahl wird die Regierung nach allgemeinen freien und geheimen Wahlen direkt oder indirekt vom Volk für eine bestimmte Zeitdauer gewählt. Früher durften nur jene Bürger wählen, welche ihre Steuern bezahlt haben. Heute wissen die Leute nicht mehr den Wert des Wählens zu schätzen und bleiben während den Wahlen zu Hause und verfolgen sie im Fernseher, anstatt ihre eigene Stimme abzugeben. In Österreich verringert sich jährlich der Prozentsatz der an der Wahl teilnehmenden Bevölkerung, da nur mehr wenige von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Zukünftig sollen auch schon Jugendliche ab 16 Jahren das Recht haben zu wählen. Doch meiner Meinung nach ist dies keine gute Idee, da die meisten sich nicht für Politik interessieren und höchstwahrscheinlich sowieso keine Stimme abgeben würden. Kinder in diesem Alter haben andere Interessen. Meiner Meinung nach würde sich der prozentuelle Anteil der Wähler in den nächsten Jahren erhöhen, wenn an den Schulen Österreichs mehr über Politik unterrichtet würde und auf aktuelle Anlässe verstärkt eingegangen würde. Eine gute Gelegenheit dazu wäre zum Beispiel, die in jüngster Vergangenheit abgehaltenen Nationalratswahlen, welche eine neue politische Ausgangslage geschaffen haben. Vielleicht würde der Umstand des verstärkten Politikunterrichts dazu beitragen, dass die Schüler auf ihren späteren Lebensweg den Wert einer gesicherten politischen Lage, durch ein entsprechenden Vergleich mit Nachbarländern, die ein anderes politisches System haben, besser zu schätzen lernen.

Eine weitere Bürgerpflicht ist es, sich über seine Stadt, sein Land und Staat zu informieren. Es ist erforderlich zu wissen, was um jemanden herum passiert. Das Mindeste was man sich erwartet ist, die Nachrichten im Fernseher zu verfolgen. Aber viele Leute scheren sich nichts darum, was gerade in ihrem Land passiert. Sie interessieren sich nur für sich selbst. Nun wollen auch schon immer mehr Jugendliche sich nicht mehr weiterbilden. Immer häufiger beenden junge Schüler ihre Schulpflicht schon im Alter von 15 Jahren und fangen eine Lehre an, die die Meisten jedoch nicht zu Ende bringen. Anstatt die Abitur, beziehungsweise Matura zu vollbringen und danach vielleicht noch etwas Nützliches zu studieren, schmeißen viele Jugendliche ihr Leben weg, indem sie einen schlecht bezahlten Job starten.

Als ich diese Hausübung geschrieben habe, wurde mir klar, wie wenig Gedanken ich mir bis jetzt über Politik und Demokratie gemacht habe. Ich habe das immer als selbstverständlich gesehen, dass wir in Österreich frei unsere Meinung äußern können und auch sozial abgesichert sind. Erst jetzt ist mir durch die täglichen Nachrichten aus dem Ausland bewußt geworden wie bevorzugt ich schon alleine durch meinen Geburtsort bin.

häufige Suchphrasen:
referat demokratie die beste herrschaftsform, politisches system österreich, herrschaft des volkes, demokratie und herrschaft, herschaft des volkes





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!