Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Chinchillas - eine in Südamerika lebende Familie der Nagetiere

Schlagwörter: insbesondere Hasenmäuse, Chinchillidae Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Hasenmäuse (Chinchillas)

Jeder kennt die süßen Chinchilla nur als Haustiere. Doch sie kommen aus Südamerika, sie leben dort in felsigen Gegenden bis in 5000m Höhe. In natürlichen Felsspalten und Höhlen, in dornenreichen und kargen Gebieten mit geringer Luftfeuchtigkeit. (Zusätzlich mit starken Temperaturschwankungen. ) Sie leben fern von Wasserstellen für die Wasseraufnahme sind der morgendliche Tau, Gräser oder Wasserhaltig Kakteenarten sehr wichtig für die Chinchilla. Auf Nahrungssuche sind sie in der Nacht sowie in der Dämmerung. Ihr Fell schützt vor Hitze und vor Kälte, aber auch vor Verdurstung.

Im 18 und 19 Jahrhundert wurden Mäntel aus Chinchillas hergestellt, deswegen gibt es kaum noch Chinchilla in natürlicher Umgebung. Chinchilla sind Verwandte von den Meerschweinen. Es gibt 2 Arten von Chinchillas und Unterarten. 1. Kurschwanz Chinchilla mit Unterarten Königs-Chinchilla (ausgestorben) und Kleines Kurzschwanz-Chinchilla (weitgehend ausgerottet). 2. Langschwanz-Chinchilla (weitgehend ausgerottet). Das Chinchilla was man in Zoofachgeschäften kaufen kann ist ein Mischtyp aus einem Kurz und Langschwanz Chinchilla. Die natürlichen Feinde der noch frei lebenden Chinchillas sind Eulen, Greifvögel, Stinkmarder und Füchse.


Ein Chinchilla zieht neu ein
Wenn man einen Chinchilla als Heimtier haben möchte, sollte man sich viel Zeit für das Tier nehmen können, da es sich sonst sehr unwohl füllt. Ein Chinchilla braucht einen Käfig mit den mindest Maßen von ca.
1m hoch, 80cm breit und 50 cm tief haben, da das Chinchilla gerne klettert sollte man Sitzbretter in den Käfig einbauen evtl. auch Treppen. Es braucht ein Schlafhäuschen, einen Futternapf, eine Trinkflasche, ein Sandbad mit Badesand(Tipp in den Badesand sollte jede Woche auf ein Sandbad ein Esslöffel Pilzbefall-Stop gegeben werden). Es wird außerdem noch Streu für den Käfigboden benötigt, sowie einen Nagerstein, Nagerholz(nicht gespritztes Obstbaumholz).

Das Hauptfutter besteht aus Chinchilla-Pellets, sowie jeden Tag eine Handvoll Heu. Dazu können noch zusätzlich Leckerbissen zur Belohnung gefüttert werden(ACHTUNG! Aber nicht zu viele, da es dadurch zu Verstopfung kommen kann). Leckerbisschen sind zum Beispiel: Früchtemix, Hagebutten, Futterrosinen. Ein Chinchilla mit gutem Zubehör kostet ungefähr 350 bis 400 Euro.


Ein Chinchilla braucht eine Eingewöhnungszeit
Es kann einige Tage dauern bis das das Chinchilla sich eingelebt hat. Damit ihr Tier zahm wird sollten sie schon am ersten Tag ihrem Chinchilla einen Leckerbissen an das Käfiggitter halten und mit ihm reden. Falls es sich dann an ihre Hand gewöhnt hat, sollten sie die Käfigtür öffnen und es von da aus füttern. Damit es sich mit ihrem Körper vertraut macht. Am ersten Tag sollten sie laute Arbeiten wie das Staubsaugen einstellen, Bewegen sollten sie sich langsam und sie sollten leise sprechen. Am Tag sollten sie es ignorieren, dann merkt es sehr bald das am Tag nichts Wichtiges passiert und wird dann nachts aktiv. Wenn es zutraulich ist sollte man es in der Wohnung herum springen lassen (vorher Gefahren beseitigen).

Aber jagen sie niemals ihr Chinchilla zurück in den Käfig dadurch wird ihr Vertrauen gebrochen. Anfassen sollten sie es an der Schwanzwurzel, niemals am Schwanzende da dadurch es sein Fell verliert und sein Schwanzende abreißen könnte. 

häufige Suchphrasen:
chinchilla referat





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!