Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Brecht, Bertolt - Kurzbiographie (Stichpunkte)

Schlagwörter: Biographie Bertolt Brecht, Bertolt Eugen Friedrich Brecht, Augsburg, Baal, Dreigroschenoper Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Kurzbiographie - Bertolt Brecht (1898-1956)

  • 10.02.1898: Bertolt Eugen Friedrich Brecht wird als Sohn des Direktors einer Papierfabrik in Augsburg geboren.
  • Ab 1908: Besuch des Realgymnasiums in Augsburg
  • 1913/14: Erste literarische Arbeiten in der Schülerzeitschrift „Die Ernte“.
  • 1917: Notabitur
  • 1918: Medizin und Philosophiestudium unterbrochen wegen Einsetzung als Sanitätssoldat im Augsburger Lazarett. 
    Er lernt Paula Banholzer kennen
  • 1919: Geburt des gemeinsamen Sohnes Frank.
    Tätig als Theaterkritiker der Augsburger Zeitung „Volkswille“.
  • 1922: Seine erste Theateraufführung und die erste Buchpublikation: „Baal“ 
    Heiratet Marianne Zoff.
  • 1923: Gemeinmsame Tochter Hanne Marianne wird geboren.
  • 1924: Umzug nach Berlin. Arbeitet als Dramaturg am Deutschen Theater in Berlin und in München.
    Lernt Schauspielerin Helene Weigel kennen, welche ihm im gleichen Jahr seinen Sohn Stefan gebiert.
  • 1927: Scheidung von Marianne Zoff
  • 1928: Größter Theatererfolg der Weimarer Republik: „Dreigroschenoper“
  • 1929: Heiratet Helene Weigel
  • 1930: Tochter Barbara wird geboren
  •  28.2.1933: (ein Tag nach dem Reichstagsbrand)verläßt die Familie Berlin und flieht nach Dänemark)
  • 1935: Reise nach Paris zum Schriftstellerkongreß zur Verteidigung der Kultur.
    Ausbürgerung durch die Nationalsozialisten.
    Zu dieser Zeit wurde „Leben des Galilei geschrieben“
  • 1939: Lebt jetzt in Schweden bis er 1940 nach Finnland flüchtet.
  • 1941: Wandert über Russland nach Amerika aus.
  • 9.9.1943: Uraufführung von „Leben des Galilei“ und „Der gute Mensch von Sezuan“ im Züricher Schauspielhaus.
  • 30.10.1947: Verhör von dem „Commitee of Unamerican Activities“.
    Ein Tag später Flucht nach Österreich, da es das einzige Land ist, das ihm die Einreise gewährt.
  • 1949: Übersiedlung nach Ost-Berlin.
    Eröffnung des „Berliner Ensemble“.
  • 1950: Östereichische Staatsbürgerschaft
  • 14.8.1956: Tod durch Herzinfarkt

 

häufige Suchphrasen:
bertolt brecht biographie stichpunkte, berthold brecht biographie stichpunkte, brecht kurzbiographie, brecht bertolt kurzbiografie, hausaufgaben stichpunkte machen





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!