Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Vitamine - fettlösliche und wasserlösliche Vitamine

Schlagwörter: Faktoren für Vitaminmangelerscheinungen, Ernährung, Vitamin A B und C Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Vitamine

Vitamine sind organische Stoffe (wie Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße), welche der menschliche Organismus nicht bilden kann, deren Vorhandensein aber für die Aufrechterhaltung aller Lebensvorgänge notwendig ist. Es gibt zwei Arten von Vitaminen, die einen wirken nur mit Wasser, die anderen nur mit Fett, deshalb werden sie nach ihrem Verhalten bei der Extraktion in fettlösliche Vitamine (Vitamin A, D, E, K) und wasserlösliche Vitamine (Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und H) eingeteilt . X (Folie1)

Den Namen "Vitamin" (aus dem Lateinischen vita = Leben und Amin = eine organische Verbindung) prägte Casimir Funk im Jahre 1912. Diese Bezeichnung bezog sich zunächst auf das als "lebensnotwendiges Amin" erkannte Thiamin. Sie wurde später für alle Verbindungen ähnlicher Bedeutung beibehalten, obwohl diese in den meisten Fällen keine Amine waren.

Vitamine können vom Körper nicht selbst gebildet werden, daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Bei gesunder, ausgewogener Ernährung ist der tägliche Vitaminbedarf des Menschen allerdings vollkommen gedeckt. Obst und Gemüse haben die meisten Vitamine. (Folie2)

Es gibt bestimmte Faktoren, die Vitaminmangelerscheinungen begünstigen, wie einseitige Ernährung, übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum, Stress sowie bestimmte Krankheiten und Medikamente.

Eine Vitaminanreicherung (Vitaminierung) von Nahrungsmitteln kann dann zweckvoll sein, wenn sie einen durch Verarbeitungs- und Konservierungsprozesse bedingten Vitaminverlust der betreffenden Nahrungsmittel ausgleicht. Andererseits ist ein über den wirklichen Vitaminbedarf hinausgehender "Vitaminkonsum" unnütz, zumal die Möglichkeit von Vitaminüberdosierungserscheinungen (Hypervitaminose) in bestimmten Fällen nicht ausgeschlossen ist. In manchen Fällen ist die Benutzung von "Ergänzungsstoffen" in der Nahrung für normale Wachstums- und Entwicklungsprozesse sehr wertvoll.(Dosen und Tabl.)

Wenn man denkt seinem Körper mit einem angeblich vitaminhaltigen Getränk etwas gutes zu tun, kann man sich leicht irren. Nur weil eine Frucht abgebildet ist heißt dass noch lange nichts.

Ein Beispiel: Vergleich zweier Orangensaftgetränke

  • Mirinda
  • Orangensaft
    (Folie3)


Am besten ist aber immer noch gleich eine frische Frucht zu essen. Man trägt einen großen Teil zur eigenen Gesundheit bei, wenn man sich mit viel vitaminreichen Obst oder Gemüse ernährt und gesund sein wollen wir doch alle!

Was ist Extraktion?
Extraktion ist ein Verfahren zur Trennung oder zum Herauslösen von Substanzen aus Stoffgemischen durch Auswaschen, Auslaugen und Auskochen mit Hilfe von Lösungsmitteln.

häufige Suchphrasen:
wasserlösliche vitamine, fettlösliche wasserlösliche vitamine, wasserlösliche und fettlösliche vitamine, fettlösliche und wasserlösliche vitamine, referate wasserlösliche vitamine





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!