Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Darwin, Charles - der Sozialdarwinismus

Schlagwörter: Charles Darwin, Biologische Grundlagen der Evolutionstheorie nach Darwin, Vom Sozialdarwinismus zum Nationalsozialismus, Kritikpunkte am Sozialdarwinismus Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Der Sozialdarwinismus

1. Biologische Grundlagen der Evolutionstheorie nach Darwin
Charles Darwin (1809 – 1882) war Forscher und entwickelte im Laufe der Jahre die folgenden verkürzt formulierten Ursachen für die natürliche Selektion:

  • Struggle for Life („Kampf ums Dasein“)
  • Survival of the Fittest („Überleben des Stärksten“)
  • Natural Selection („Natürliche Auslese“)


2. Der Sozialdarwinismus
Auf der Grundlage der Darwintheorien entwickelte Herbert Spencer (1820-1903) den Sozialdarwinismus, in dem Darwins Selektionsvorstellungen über die Entstehung der Arten auf das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben des Menschen übertragen wurden. Der Kampf ums Dasein wird darin verherrlicht und ein erbarmungsloser Wettbewerb zwischen den Menschen entsteht. Beides unter dem Vorwand Darwin habe dies gelehrt.
Somit siegt der Stärkere und setzt sich langfristig durch. Dagegen ist derjenige, der den Kampf verliert der Schwächere und somit lebensunwert. Mit ihrer Ideologie rechtfertigten die Sozialdarwinisten unter anderem Kriege, soziale Ungerechtigkeiten und rassistische Denkweisen.


3. Vom Sozialdarwinismus zum Nationalsozialismus
Unter Berücksichtigung sozialdarwinistischer Gedanken entwickelte sich 1919 der Nationalsozialismus. Darin wurde das Volk als Lebenseinheit aufgefasst, in der die Arier den höchsten Überlebenswert haben und die Juden den niedrigsten. Außerdem galt die „Rassenvermischung“ als schädlich für die „höhere“ Rasse.


4. Kritikpunkte am Sozialdarwinismus
Die objektive Einteilung der Lebensformen in höhere und niedrigere Gruppen ist nicht möglich. Und auch die Übertragung einer an der Tier- und Pflanzenwelt aufgestellten Theorie zur Beschreibung menschlicher Beziehungen ist äußert problematisch.

Der Sozialdarwinismus ist kein Bestandteil der Biologie.


Quellen:

  • Biobuch
  • Biologie Oberstufe Gesamtband (Cornelsen)
  • Natura Biologie für Gymnasien 3 Oberstufe (Klett)
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialdarwinismus(26.03.08)
  • http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/projekte/slex/seitendvd/Konzepte/L53/L5380.htm (26.03.08)
häufige Suchphrasen:
sozialdarwinismus referat, herbert spencer sozialdarwinismus, sozialdarwinismus biologie, referat sozialdarwinismus, sozialdarwinismus entstehung





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!