Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Haie - Arten und Ordnungen

Schlagwörter: Ordnungen und Familien der Haie, Squantiniformes, Pristiophoriformes, Hexanchiformes, Heterodontiformes, Squaliformes, Carcharhiniformes, Orectolobiformes, Lamniformes Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Die Ordnungen und Familien der Haie

Die rund 460 bekannten Arten verteilen sich auf 30 Familien, die acht verschiedenen Ordnungen angehören. Zur Zeit sind ca. 205 Haiarten beschrieben.

Die Ordnungen:

1. Squantiniformes:
Die Ordnung Squatiniformes hat nur eine Familie, nämlich die der rochenähnlicher Haie, welche allesamt dem gemeinen Meeresengel (Squantina squantina) gleichen. Es sind Bodenbewohner, die in den Schelfgebieten vorkommen.
FAMILIEN: Meeresengel. WISSENSCHAFTL. NAME: Squatinidae.

2. Pristiophoriformes:
Die Ordnung Pristiophoriformes setzt sich ebenfalls wie die Ordnung Squatiniformes nur aus einer Familie zusammen, der unverwechselbaren fünf Arten der Sägehaie. Sie besitzen eine lang ausgezogene, mit Stachel (Zähnen) besetzte, sägeähnliche Schnauze, welche sie zur Jagd auf Fische benutzten. Es sind Bodenfische, die im Atlantik, im Pazifik und im Indischen Ozean in mittleren Tiefen leben.
FAMILIEN: Sägehaie.
WISSENSCHAFTL. NAME: Pristiophoridae.

3. Hexanchiformes:
Diese Ordnung besteht aus zwei Familien, welche man zusammengefasst als Kragenhaie bezeichnet. Der aalförmige und schlanke Kragenhai (Chlamydoselachus anguineus) bekam seinen Namen wegen der kragenähnlich aussehenden Kiemenspalten. Diese Art bewohnt die Kontinentalschelfe auf der ganzen Welt.
FAMILIEN:
a) Kragenhaie.
b) Sechskiemerhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME:
a) Chlamydoselachidae.
b) Hexanchidae.

4. Heterodontiformes:
Die Ordnung besteht nur aus einer Familie, die der Horn- und Stierkopfhaie, deren besondere Kennzeichen die kleinen hornartigen Stacheln an den Vorderrändern der Rückenflossen sind. Sie werden bis zu einem Meter lang und bewohnen die Flachwasserzonen der warmen Meere.
FAMILIEN: Stierkopfhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME: Heterodontidae.

5. Squaliformes:
Diese Ordnung, die der Dorn- oder Stachelhaie, setzt sich aus ca. 80 Arten zusammen, die auf drei Familien verteilt sind. Dornhaie sind in sämtlichen Meeren anzutreffen und von allen Haien am meisten verbreitet. Es gibt sie in allen Größen, vom Grönland- oder Eishai (Somniosus microcephalus), der bis zu 8 Meter lang werden kann, bis zum kleinen Leuchthai (Isistius brasiliensis), der nur 30 cm lang wird. Die Schwarzen Dornhaie sind auf den Nordatlantik beschränkt, werden kaum mehr als einen Meter lang und fressen Dorsche, Heringe und Krebse.
FAMILIEN:
a) Nagelhaie.
b) Dornhaie.
c) Meersauhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME:
a) Echinorhinidae.
b) Squalidae.
c) Oxynotidae.

6. Carcharhiniformes:
Dies ist die größte Ordnung, die sich aus 8 Familien und fast 200 Arten zusammensetzt. Diese Tiere sind durchweg torpedoförmig und langschnauzig, weswegen man sie auch früher die Gruppe der Echten Haie nannte. Doch bei der großen Artenfülle finden sich natürlich auch sehr unterschiedliche Formen und Lebensgewohnheiten. Eine Familie, die der Grauhaie, besteht aus dem "klassischen" Haiprofil. Die bekanntesten Vertreter dieser Familie sind der Blauhai, der Graue-Riffhai und der Tigerhai.
FAMILIEN:
a) Katzenhaie.
b) Falsche Katzenhaie.
c) Falsche Hundshaie.
d) Bartel-Hundshaie.
e) Wieselhaie.
f) Blauhaie.
g) Hammerhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME:
a) Scyliorhinidae.
b) Proscylliidae.
c) Pseudotriakidae.
d) Leptochariidae.
e) Triakidae.
f) Hemigaleidae.
g) Carcharhinidae.
h) Sphyrnidae.

7. Orectolobiformes:
Diese Ordnung besteht aus sieben Familien, welche eine große Formvielfalt vorzuzeigen hat; vom bodenbewohnenden Wobbegong oder Ammenhai, bis hin zum Walhai, dem größten Hai der Welt. Der Walhai ist nur einer von drei Haiarten, die man als Filtrierter bezeichnen kann, da dieser sich vom Plankton ernährt. Die Ammen- oder Teppichhaie ernähren sich von Grundfischen, Krebstieren oder Muscheln.
FAMILIEN:
a) Kragenteppichhaie.
b) Blindhaie.
c) Teppichhaie.
d) Bambushaie.
e) Zebrahaie.
f) Ammenhaie.
g) Walhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME:
a) Parascyllidae.
b) Brachaeluridae.
c) Orectolobidae.
d) Hemiscyllidae.
e) Stegostomatidae.
f) Ginglymostomatidae.
g) Rhiniodontidae.

8. Lamniformes:
Die sieben Familien, die unter dem Oberbegriff Makrelenhaie stehen, weisen den mysteriösesten, den "neuesten" und den berüchtigtsten Hai auf. Der Koboldhai (Mitsukurina owstoni) hat ein groteskes Gesicht und haust auf dem Meeresgrund, doch sonst ist nichts weiter über ihn bekannt. Noch weniger weiß man über den erst kürzlich entdeckten Riesenmaulhai (Megachasma pelagios), von dem bis heute nur 13 Exemplare gefangen wurden. Der berüchtigtste Hai dieser Familie ist und bleibt wohl der legendäre "Menschenfresser", der Weiße Hai.
FAMILIEN:
a) Sandtigerhaie.
b) Koboldhaie.
c) Krokodilhaie.
d) Riesenmaulhaie.
e) Fuchshaie.
f) Riesenhaie.
g) Makrelenhaie.
WISSENSCHAFTL. NAME:
a) Odontaspididae.
b) Mitsukurinidae.
c) Pseudocarchariidae.
d) Megachasmidae.
e) Alopiidae.
f) Cetorhinidae.
g) Lamnidae.

häufige Suchphrasen:
referat walhai, kürzlich entdeckte hai arten, haie arten, referat haie, haienarten





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!