Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Chloroplasten - Bau und Aufgabe der Chloroplasten

Schlagwörter: Entstehung der Chloroplasten, Pflanzen, Feinbau der Thylakoidenmembran Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Die Chloroplasten

  • Plastiden, die Blattgrün enthalten
  • Chloroplasten bei 300- 400facher Vergrößerung sichtbar
  • oft Hunderte in einer Zelle
  • meist kugel-, oder linsenförmig
  • bei Algen 1 pro Zelle = becher-, platten-, netz-, sternförmig
  • Chloroplasten 2- 8 Mikrometer groß
  • 4- 8 Mikrometer große Zellen besonders interessant
  • Bau der Chloroplasten
    • Feinbau der Chloroplasten nur im Elektronenmikroskop erkennbar 
    • Chloroplasten sind von Doppelmembran umgeben (Membran enthalten Blattfarbstoff)
    • Chloroplasten sind von flachen, parallelen Membranen durchzogen (Thylakoiden)
    • wenn die Thylakoiden stapelförmig = Grana
    • Chloroplastenmembran faltet sich während Wachstum im Licht nach innen =Thylakoiden entstehen
    • wird bei der Bildung der Grana vielfach übereinander geschichtet
    • Stroma = Grundsubstanz in der die Thylakoiden eingelagert sind
    • Stroma ist chlorophyllfrei (blattgrün also nicht vorhanden)
    • dort laufen Stoffwechselprozesse ab = führen zur Stärke- und Fettbildung
    • diese werden als Stärkekörnchen und Fetttröpfchen abgelagert
    • im Stroma DNA-Moleküle mit Erbinformation für Eiweißstoffe dort codiert
  • Feinbau der Thylakoidenmembran
    • besteht gleich aus fettähnlichen Stoffen (Lipiden) und Eiweißstoffen (Proteine)
    • 1 Viertel der fettähnl. Stoffe machen Chlorophyll und Caratinoide aus = sind Fotosynthesepigmente
    • sie absorbieren Sonnenlicht, mit dessen Energie aus Kohlenstoffdioxid und Wasser Traubenzucker aufgebaut wird = Energie = Fotosynthese
    • durch Gefrierätzung Hinweise auf Anordnung de Bausteine erhalten
    • Moleküle vom Chlorophyll, Carotinoide und Lipide abwechselnd angeordnet
    • vermutet, dass in Lipiddoppelschicht große Zahl von Proteinpartikel liegt
    • manche gesamte Dicke der Thylakoidenmambran
  • Aufgabe der Chloroplasten
    • an Thylakoidenmambran der Chloroplasten läuft wichtigster Stoffwechselvorgang ab
    • bei Photosynthese wird mit Lichtenergie der Sonne organisches Material aufgebaut
  • Entstehung der Chloroplasten
    • 2 Möglichkeiten der Chloroplastenentstehung
    • Chloroplasten entstehen durch Teilung
    • können aber auch aus Proplastiden hervorgehen
    • dies sind kleine Organellen mit Doppelmembran
    • Inneres beginnt sich einzustülpen
    • sehen dann Mitochondrien sehr ähnlich
    • Chloroplasten brauchen Licht zur vollständigen Entwicklung
    • im ausdifferenzierten (aufgetrennten) Zustand haben Grana- und Stromathylakoide keinen Kontakt mehr zur umhüllenden Doppelmembran

 

häufige Suchphrasen:
chloroplast feinbau, chloroplasten referat, thylakoidenmembran, aufgaben der chloroplasten, chloroplasten aufgabe





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!