Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Auge - der Vorgang des Sehens

Schlagwörter: Sinnesorgane, Sehfehler, Schutz des Auges, Aderhaut, Iris, Pupille, Linse, Netzhaut, Sehnerv Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Das Auge: Das wichtigste Sinnesorgan?


Definition „Sehen“:
Eindringen von Licht in das Auge. Auf der Netzhaut entsteht ein Abbild der wahrgenommenen Gegenstände.

Vorteile der Augen gegenüber andere Sinnesorgane:

  • ca. 50% aller Sinneseindrücke werden über das Auge aufgenommen
  • schnelle Informationsaufnahme

Sehfehler:
Am meisten verbreitet sind die Kurzsichtigkeit und die Weitsichtigkeit.

Schutz des Auges:
Die Augen liegen, umgeben vom Joch- und Stirnbein, in den knöchernen Augehöhlen des Schädels. Sie sind zusätzlich in Fettpolster gebettet. Das Auge wird außerdem durch Reflexe geschützt. Drei Beispiele dafür:

  • Bei grellem Licht schließt sich das Auge automatisch.
  • Zum Schutz bei Gefahr schließt such das Augenlied ganz schnell
  • Gelangt ein Fremdkörper in das Auge so wird er durch Tränenflüssigkeit ausgeschwemmt

Der Vorgang des Sehens
Das Licht, welches ins Auge kommt, fällt durch die Hornhaut, das Kammerwasser, die Pupille, die Linse und den Glaskörper auf die Netzhaut!

Die Linse verändert sich je nach Entfernung zum Gegenstand

  • entfernter Gegenstand: Augenmuskeln ziehen die Linse zusammen
  • dichter Gegenstand: die Augenmuskeln entspannen die Linse

Wie wird das Bild auf die Netzhaut projiziert?

  • Objekt, welches gesehen wird, wird von jedem Auge aus einer anderen Sicht wahrgenommen (2 Bilder entstehen)
  • durch die Hornhaut, die Linse und das Kammerwasser wird das Bild stark verkleinert, gespiegelt und damit umgedreht
  • Das Gehirn „fügt“ die Bilder der Augen wider zusammen( ein unterbewusstes Handeln(wird schon sehr früh erlernt))
  • der gelbe Fleck ist das Sehzentrum(dort werden die schärfsten Bilder erzeugt)
  • alles was man im Augenwinkel sieht wirkt verschwommen durch Übertragung auf Rand der Netzhaut

Funktionen der einzelnen Bestandteile des Auges

  • Aderhaut
    • gefäßreiche Aderhaut, verbunden mit der Netzhaut sie schützt und versorgt mit Blut und Nährstoffen
      Hornhaut Schutz des Auges
  • Iris/Pupille
    • Muskeln der Iris steuern den Lichteinfall, die die Pupille in hellem Licht verkleinern
  • Linse
    • Licht fällt durch und sie reguliert das scharf sehen bei verschiedenen Entfernungen
  • Netzhaut
    • Auf die Netzhaut trifft das Licht
  • Sehnerv
    • Lichtempfindliche Zellen in der Netzhaut senden elektrische Signale aus, die Entlang des Sehnervs ans Gehirn weitergeleitet werden

Das optische Bild wird von der Linse und der Hornhaut erzeugt. Die Entfernungseinstellung des Auges nennt sich Akkomodation Sieht man einen herannahende Gegenstand stets scharf, so zieht sich dabei der ringförmige Ziliarmuskel immer mehr zusammen. Andersrum erschlafft der Ziliarmuskel und die Augenlinse wird flach(dünn) gezogen.

häufige Suchphrasen:
abituraufgaben auge, referat über schutz des auges, der vorgang des sehens, chemie des sehens, auge





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!