Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Internet - die Entstehung des Internets

Schlagwörter: Internet2, Milnet, Arpanet, Google, usenet, ftp, E-mail, World Wide Web Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Die Geschichte des Internets

1. Einleitung
In jeder Epoche der Menschheit suchte man nach schnelleren und besseren Wegen Nachrichten zu übermitteln. Im Mittelalter war man noch auf schnelle Reiter oder Postkutschen angewiesen und erst im 18. Jahrhundert begann man durch die Erfindung des Telegraphen Nachrichten auf elektronischen Weg zu schicken, anstatt sie direkt zu überbringen. Das Telefon war ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde mit dem Radio ein erstes elektronisches Massenmedium geschaffen, dass bereits in seinen Anfängen von Diktatoren für ihre Zwecke ausgenützt wurde (Bsp.: Volksempfänger im Dritten Reich). Mit der Erfindung des Fernsehers wurde auch diese Technik vorangetrieben. Auch die Militärs suchten seit jeher nach einem schnellen und sicheren Weg geheime Befehle weiterzuleiten oder im Falle eines Angriffes auf das Heimatland einen wirksamen Nachrichtendienst zu haben, der nicht durch den Verlust einer einzigen Stadt zerschlagen werden konnte.

Im Laufe des Kalten Krieges wurde es immer wichtiger einen solchen Nachrichtendienst aufzubauen, der dezentral organisiert war (d. h.: falls ein Punkt im Netz ausfällt, wird der Datenverkehr über Ausweichlinien aufrechterhalten), da die Gefahr eines nuklearen Angriffes sehr groß war. Das US-amerikanischen Verteidigungsministerium investierte daher große Summen in den Aufbau eines solchen Netzes. Das Ergebnis der Investitionen war das sogenannte „Internet“, dass ursprünglich von Vinton Cerf im Jahre 1973 als Teil eines Projektes von der Advanced Research Projects Agency (Forschungsprojektagentur) erfunden wurde.


2. Was ist Internet?
Internet ist ein weltweites Netzwerk aus Computernetzwerken der verschiedensten Rechnerklassen. All diese Rechner kommunizieren über dasselbe Protokoll untereinander, nämlich TCP/IP – Transmission Control / Internet Protocol. Das Wort Internet ist ein Kunstwort aus dem Englischen, das die Kurzform für “International Network” ist. Dieses Netzwerk ist ein offener Verbund von Computernetzwerken, der die Computer und die darauf ablaufenden Programme in die Lage versetzt, direkt miteinander zu kommunizieren.

Keine andere Branche hat in den letzten Jahren derartige Zuwachsraten zu verzeichnen gehabt wie die Computer-Netzwerke. Und unter diesen ist es wiederum das Internet, das alle anderen um Größenordnungen überholt hat. Die weltweiten Teilnehmerzahlen werden auf ca. 70 Millionen Menschen geschätzt – die Datenautobahn schlecht hin!


3. Wie sind diese Computernetze miteinander verbunden?
Die Verbindung der verschiedenen Datenserver erfolgt über die bestehenden Telefonleitungen. Ob analog oder digital, ob Wählleitung oder Standleitung, ob über Seekabel oder Satellitenverbindung, eine dieser Leitung sorgt für Ihre Verbindung in die anderen Teile der Erde.


4. Das ARPA-net
Im Jahre 1969 gab die Advanced Research Projects Agency (ARPA) des US-Verteidigungsministeriums die Entwicklung eines Computernetzes in Auftrag, das einerseits die Kommunikation auch im Falle eines nuklearen Angriffs gewährleisten und andererseits die Zusammenarbeit verschiedener Forschungsstellen auf digitalem Weg ermöglichen sollte.

Das so entstandene ARPANET war zunächst eine Verbindung der Universitäten von Los Angeles in Kalifornien, Santa Barbara in Kalifornien, Utah und der Stanford Research Institute, wobei es nur Forschern zur Verfügung stand, um sich auf anderen Computern einzuloggen (etwa „anzumelden“). Bald wurde das System durch Methoden zur Dateiübertragung und zur elektronischen Nachrichtenübermittlung (e-mail; electronic mail) erweitert. Damit das Netz auch funktionsfähig bleibt, wenn eine oder mehrere Leitungen durch Krieg oder Unfälle zerstört werden, muss das System automatisch auf andere umschalten und auf diese Weise selbstständig eine funktionierende Verbindung zwischen zwei Orten herstellen können. Dieser Vorgang wird als „Dynamic Rerouting“ bezeichnet. Im Zuge des Aufkommens anderer Netzwerke entstand der Bedarf, eine Möglichkeit zu finden, unterschiedliche Systeme so zu verbinden, dass diese uneingeschränkt miteinander kommunizieren können. Unter dem Namen „Internetting Project“ gab die DARPA (der neue Name der ARPA; das „D“ steht für Defense) nun die Entwicklung eines entsprechenden Übertragungsprotokolls (TCP/IP) in Auftrag.


5. Zeitgeschichtlicher Rückblick / Entstehungsgeschichte

  • 1957
    Start des ersten Satelliten Sputnik (UdSSR) ins All. Das ist Anlass zur Gründung von ARPA (Advanced Research Projects Agency). Die ARPA beschäftigt sich mit Technologien im Bereich Kommunikation und Datenübertragung. Die USA wollen den Rückstand gegenüber der Sowjetunion aufholen.
  • 1963
    Der Erfinder der Maus ist Douglas Engelbart. Er beginnt seine Arbeit am Augmentation Research Center at Stanford Research Institute (SRI) und entwickelt ein Hypermedia- System mit dem Namen for oN-Line System (NLS).
  • 1969
    Der erste ARPANET Host schließt sich an (Universität Kalifornien an eine SDS Sigma-7).
    Das hiermit entstandene Netz wird ARPANET genannt.
  • 1971
    15 Knoten sind am ARPANET angeschlossen. Intel stellt den ersten Mikroprozessor (4004) vor.
  • 1974
    Bob Kahn und Vinton Cerf publizieren "A Protocol for Packet Network Internetworking". Hier wird zum ersten Mal das Transmission Control Protocol (TCP) dargestellt. Dort wird auch das erste Mal der Begriff Internet gebraucht.
  • 1975
    Es gibt die ersten Rechner außerhalb der USA (Hawaii, Norwegen, England), die sich ans ARPANET anschließen.
  • 1977
    Das ARPANET hat jetzt 111 angeschlossene Rechner. Paul Allen und Bill Gates gründen Microsoft.
    Steve Wozniak und Steve Jobs und gründen Apple.
  • 1983
    Dem ARPANET sind bereits 4000 Rechner angeschlossen
  • 1987
    Die US-Regierung finanziert den Aufbau eines neuen Backbones für das bisherige ARPANET, das NSFNet (National Science Foundation Net). Der Begriff "Internet" entsteht. Das Internet hat 27.000 angeschlossene Rechner.
  • 1989
    Tim Berners-Lee präsentiert dem CERN (European Council for Nuclear Research) das World Wide Web.
  • 1990
    Tim Berner-Lee schreibt den Prototyp für das WWW, welches auf seinen Entwicklungen HTML, URL und http basiert. Das ARPANET wird offiziell eingestellt.
  • 1992
    Es gibt 1136000 Internet-Hosts.
  • 1994
    Jim Clark und Marc Andreeseen gründen Netscape Communications. Es erfolgte die Freigabe von Navigator 1.0. Die Zahl der kommerziellen Nutzer übersteigt die Anzahl der wissenschaftlichen Teilnehmer - Es sind 3.000.000 Hosts.
  • 1995
    Java wird als Programmiersprache zur Entwicklung system unabhängiger Applikationen vorgestellt. Das erste Java- Applet heißt "Duke". WWW löst FTP als Service mit dem höchsten Datenaufkommen ab. Prodigy, AOL und CompuServe bieten ihren Kunden Internetzugang an. 
  • 1996
    Freigabe des Microsoft Internet Explorer 2.0. Freigabe des HTML-Standard 4.0 durch W3 Konsortium. Das Internet hat jetzt 16.000.000 angeschlossene Rechner.
  • 1998
    Bei Network Solutions wird die 2-Millionste Domain registriert. Beim US Postal Service werden Briefmarken zum Download und Ausdruck angeboten.
    Fünf Firmen, darunter MusicMatch , MP3.COM, Diamond Multimedia , GoodNoise, Xing Technology schließen sich zur MP3 Association zusammen.
    Netscape wird für circa 4,2 Mrd. Dollar von AOL gekauft.
  • 1999
    Nach Angaben der DENIC (Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG ) stiegt die Zahl der deutschen Domains über eine Million.
    Von Nokia wird auf dem GSM World Congress in Cannes das erste Internet-Handy der Welt vorgestellt. Das Dualband-Handy Nokia 7110 basiert auf dem Wireless Application Protocol (WAP) im Mobile Media Mode (WWW:MMM) und soll so einfacher Zugang zu Internet-Inhalten geboten werden.
  • 2000
    Die ICANN gibt neuen Top Level Domains frei: .biz, .info, .name, .pro, .museum, .aero und .coop.
    Große Anbieter wie Yahoo, Amazon und eBay stehen unter massivem Service-Anschlag.
    NEC-RI und Inktomi ermitteln die Größe des WEB: Es übersteigt 1 Milliarde indizierbare Webseiten.
  • 2001
    Vorstellung des Microsoft-Car.NET-System auf der CES in Las Vegas. Es stellt eine Infrastruktur für Internetzugriff im Auto dar. Die Kaffeekette StarBucks plant in Zusammenarbeit mit Microsoft in allen Filialen in den USA einen drahtlosen, Breitband- Internet-Zugang für mobile Endgeräte wie Notebooks, Organizer und SmartPhones.
  • 2002
    Google ist die bedeutende Suchmaschine mit vielen indizierten Webseiten (ca. 2.5 Milliarden).
    Aufgrund der Terroranschläge vom 11. September 2001 werden in vielen Ländern neue Gesetze eingeführt, die die Anonymität der Internetbenutzung erheblich einschränken.
    Laut Studien verfügt jede zweite deutsche Familie über Internetzugang.
  • 2003
    Vom Sommer 1997 bis zum Sommer 2001 hat sich die Zahl der Internetnutzer in Deutschland von 4 auf 28 Millionen etwa versiebenfacht. Knapp 35 % der Deutschen nutzen des Internet. Nach einer Untersuchung, die im Auftrag der Post AG durchgeführt wurde, kaufen 14 Millionen Internetnutzer in Deutschland gelegentlich oder regelmäßig auch im Netz.
  • 2004
    Dieses Privatkundengeschäft (Business to Consumer, "B2C") spielt in Deutschland - aber auch weltweit - noch eine untergeordnete Rolle. Weltweit werden auch im Jahr 2004 die E-Commerce-Umsätze zu ¾ dem Geschäft zwischen Unternehmen (B2B, Business to Business) zuzuordnen sein.


6. Zukunftsperspektiven / Schluss
Das Internet hat sich mit enormen Wachstumsraten mittlerweile als ein nahezu ubiquitäres Netz etabliert. Die ersten Dienste, die sich in diesem Medium breit durchgesetzt haben (usenet, ftp, E-mail und World Wide Web), verändern bereits heute - rund 30 Jahre nach der "Erfindung" des Internet - die Art, wie wir kommunizieren, lernen und arbeiten. Diesen Ansprüchen wird das heutige Internet bei weitem nicht gerecht. Es bedarf neben struktureller Veränderungen vor allem auch erheblicher Forschungsanstrengungen in den Bereichen neuer Internettechnologien, Werkzeuge für die Informationsbeschaffung und Verwaltung, Internetgestützte Prozesse.

häufige Suchphrasen:
entstehung world wide web, entstehung des internets referat, entstehung des internets, entstehung internet, internet entstehung





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!