King, Stephen - Lebenslauf in Stichpunkten

Schlagwörter:
Stephen King, Lebenslauf, Biographie, Portland, Maine, Romane, Horror, Filme, Schriftsteller, Referat, Hausaufgabe, King, Stephen - Lebenslauf in Stichpunkten
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

 

Stephen King

Stephen Edwin King (geboren am 21. September 1947, Portland, Maine, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er schrieb auch unter Pseudonymen, 1972 als John Swithen und zwischen 1977 und 1985 als Richard Bachman. Er wurde berühmt durch seine Horror-Romane, die ihn zu einem der kommerziell erfolgreichsten Autoren des späten 20. Jahrhunderts machten. Stephen Kings Talent als Geschichtenerzähler ist für die Horrorliteratur maßgebend. Allerdings ist er bei Kritikern umstritten. So kritisiert Sunand T. Joshi, dass sein Stil zu langatmig sei und dass er nicht in der Lage sei, seine Leser originell zu erschrecken. Dagegen gilt er als Vorbild vieler Autoren; oft versucht man, seinen Stil nachzuahmen.

  • 21. September 1947: Stephen King wird in Portland, Maine geboren.
  • 1949: Der Vater geht Zigaretten holen und kommt nie wieder zurück.
  • 1958: Die Kings ziehen nach Durham, Maine.
  • 1962: Stephen King kommt an die High School. Er veröffentlicht eine Novellensammlung mit dem Titel “People, Places and Things
  • 1965-1969: Im letzten High-School-Jahr beendet er seinen ersten Roman, Amok
  • 1970: King lernt seine zukünftige Frau Tabitha Jane Spruce in der Bibliothek kennen
  • 2. Januar 1971: Stephen King heiratet Tabitha.
  • 1971: Geburt seiner Tochter Naomi.
  • 1972: Geburt seines Sohnes Joseph.
  • 1973: Der Doubleday-Verlag, akzeptiert Carrie
  • 1973: Seine Mutter stirbt an Krebs
  • 5. April 1974: Veröffentlichung von Carrie
  • November 1976: Die Verfilmung von Carrie
  • Januar 1977: Veröffentlichung von The Shining
  • November 1979: Sein erstes für das Fernsehen verfilmtes Buch, Brennen muss Salem wird ausgestrahlt.
  • Oktober 1980: King erhält den "WORLD FANTASY AWARD" für seine Leistungen.
  • 1982: King beginnt, mit Peter Straub Der Talisman zu schreiben. Es hagelt Auszeichnungen und Preise.
  • 1987: Er macht eine einjährige Pause mit den schreiben
  • 1989: Er ist Gitarrist in der aus Schrifstellern bestehenden Rockgruppe "Rock Bottom Remainders".
  • Mai 1992: Erstes öffentliches Konzert der der Bnad in Anaheim, Kalifornien
  • Juni 1999: King wird bei einem Spaziergang von einem Auto angefahren. Schwer verletzt muss er drei Wochen im Krankenhaus bleiben.
  • März 2000: Stephen Kings erstes e-book, Riding the Bullet (dt. Achterbahn) , geht online.

 

Zurück