Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Frank, Anne - Charakterisierung

Schlagwörter: Anneliese Marie Frank, Anne Frank, Nationalsozialismus, KZ Bergen-Belsen, Konzentrationslager, Charakter der Anne Frank Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Charakterisierung der Anne Frank:

Anneliese Marie Frank, verkürzt meist Anne Frank genannt (geboren am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main; gestorben Anfang März 1945 im KZ Bergen-Belsen), war ein jüdisches Mädchen, das in Deutschland geboren wurde, während des Zweiten Weltkriegs im niederländischen Exil seine Staatsangehörigkeit verlor und kurz vor dem Kriegsende dem nationalsozialistischen Völkermord zum Opfer fiel. Zuvor hatte sie sich mit ihrer Familie in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckt gehalten, wo sie ihre Erlebnisse und Gedanken in einem Tagebuch niederschrieb. Das nach dem Krieg von ihrem Vater Otto Frank veröffentlichte Tagebuch der Anne Frank gilt als ein historisches Dokument aus der Zeit des Holocaust und die Autorin als Symbolfigur für alle Opfer der Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten.

Anne Frank wäre heute über 70 Jahre alt. Sie wurde vor allem durch ihr schriftstellerisches Talent bekannt. Bei Anne merkte man, dass es ihr um mehr ging als um einen geschützten Platz für ihre Geheimnisse.
Das Schreiben und Lernen hat ihr einfach Spaß gemacht. Es war eine Leidenschaft, die sich später fast zur Besessenheit steigerte, denn für sie war es keine einsame Beschäftigung, sonder sie hatten ihr Tagebuch personifiziert. Sie nannte ihr Tagebuch Kitty, eine langersehnte richtige Freundin. Anne sagte auch immer wieder: „Ein Blatt Papier ist viel geduldiger als ein Mensch.“

Schon im Kindergarten war Anne bei ihren Spielkameraden, aber auch bei ihnen Erzieherinnen, ein beliebtes Mädchen. In der Regel, war sie für alle Späße zu haben, regte lustige Spiele an und fand immer einen Grund zu kichern und zu tuscheln. Da sie bestimmend und besitzergreifend war, wurde sie schnell sauer, wenn sie ihren Willen nicht auf Anhieb durchsetzen konnte. Auch später in ihrer Schulzeit stand sie immer im Mittelpunkt und genoß es , wenn ihr die Jungen nachschauten. Von ihren Freundinnen wurde erzählt, dass sie gerne interessant sein wollte.

Anne war sehr gesellig und liebte Poesiealben, Geheimnisse und Schwatzen. Sie sei neugierig und gesprächig gewesen, habe immer Fragen gestellt und von ihren Freundinnen erzählt. Im Allgemeinen war sie eine gute Schülerin, außer in Mathematik, die leicht lernte. Anne ging leidenschaftlich gerne ins Kino. Bevor sie in ihrem Versteck gefangen war, war sie eine ganz andere Person, kritisierte sie sich oft selbst. Sie hatte an jedem Finger fünf Verehrer und ungefähr 20 Freundinnen und Bekannte. Sie war der Liebling aller Lehrer und wurde von ihren Eltern sehr verwöhnt. Doch sie hatte auch andere Vorteile, nämlich Fleiß, Ehrlichkeit und Großzügigkeit.

häufige Suchphrasen:
anne frank charakterisierung, charakteristik otto frank, charakterisierung margot frank, charakter anne frank, anne frank tagebuch charakterisierung





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!