Proteinbiosynthese (Stichpunkte)

Schlagwörter:
Transkription, DNA-Matrizenstrang, RNA-Kopie, Translation, Ribosomen, Polypeptid, Referat, Hausaufgabe, Proteinbiosynthese (Stichpunkte)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Proteinbiosynthese



1.)Transkription (kopieren)-> am DNA-Matrizenstrang wird eine RNA-Kopie erzeugt

  • Enzym Polymerase entspiralisiert den DNA-Strang an einer Stelle
  • freie Nucleotide (durch Nahrung aufgenommen) lagern sich komplementär an den Matrizenstang an
  • enzymatische Verkettung der Nucleotide zum RNA Einzelstrang (m-RNA)
  • endet sobald RNA-Polymerase auf eine bestimmte Basenabfolge am DNA- Matrizenstrang stößt
  • RNA-Polymerase löst sich vom codogenen Strang und setzt die prä-m-RNA frei
  • m-RNA verlässt den Zellkern durch die Kernporen und wandert durch das Cytoplasma zu den Ribosomen

2.)Translation (übersetzen)->nach Vorlage der Kopie wird an den Ribosomen ein Polypeptid synthetisiert)

  • m-RNA lagert sich an ein Ribosom
  • an das Startcodon lagert sich nach dem Prinzip der komplementären Basenpaaren die t-RNA an
  • Ribosom hat Platz für zwei t-RNA
  • die sich an der t-RNA befindenden Aminosäuren werden unter chemischem Aufwand miteinander verknüpft (Polypeptidkette)
  • die nun freie t-RNA löst sich von dem Ribosom ab und „geht“ wieder ins Cytoplasma
  • die andere t-RNA macht nun das gleiche (Aminosäure…) und eine neue t-RNA lagert sich an
  • Zyklus geht immer weiter bis das Ribosom auf ein Stoppcodon trifft
  • Komplex aus Ribosom und m-RNA zerfällt und die Polypeptidkette wird freigesetzt

Zurück