Neutralisation in der Chemie

Schlagwörter:
Reaktionsgleichungen, Hydroxidgruppe, Säure, Base, Lauge, Produkte, Wasser, Salz der Säure, Referat, Hausaufgabe, Neutralisation in der Chemie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Neutralisation:

Unter Neutralisation wird in der Chemie die Aufhebung der ätzenden Wirkung von Säuren oder Basen verstanden. Die Grundlage der Neutralisation beruht auf der Tatsache, dass sich die Wirkungen einer Säure und einer Base beim Mischen nicht addieren, sondern aufheben. So kann eine Säure mit einer geeigneten Menge einer Base und eine Base mit einer geeigneten Menge einer Säure neutralisiert werden.

Gesunde menschliche Haut hat etwa einen pH Wert von 5. Beim Kontakt mit einer einfachen Seife (Kernseife, pH Wert ca.9) wird durch Neutralisation der Säureschutzmantel der Haut kurzzeitig zerstört.

Neutralisation = chem. Reaktion zwischen Säure und Lauge (Basen)

Als Produkte einer Neutralisation entstehen Wasser und ein Salz. (Salze sind Verbindungen aus Metall und Säurerest!)

Reaktionsgleichung für die Reaktion von Natronlauge und Salzsäure:

NaOH + HCl -> NaCl + H2O

Die Hydroxidgruppe und der Wasserstoff ergibt das Wasser, der Rest ergibt das Salz.

Weitere Beispiele:
Schwefelsäure + Kalilauge:

H2SO4 + KOH -> H2O + K2SO4

Kalkwasser + Phosphorsäure:

2H3PO4 + 3Ca(OH)2 -> 3H2O + Ca3(PO4)

Eisen + verdünnte Salzsäure:

Fe+2HCl -> FeCl 2 + H2 = 2Fe+6HCl -> 2FeCl 3 + 3H2

Zurück