Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Cannabis (Kurzreferat)

Schlagwörter: Hanf, Joint, Wirkstoffe, THC, Tetrahydrocannabinol, Rauchen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Cannabis

Cannabis ist ein Sammelbegriff für alle Rauschmittel, die aus der Hanfpflanze hergestellt werden. Die beiden bekanntesten sind Haschisch und Marihuana.

Farbe: Grünbraun bis Schwarz
Geruch: Würzig
Wirkstoffe: CBN (Cannabinol), THC (Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol).

Die Hanfpflanze stammt ursprünglich aus Indien, ist aber mittlerweile weltweit verbreitet. Die Herstellung, der Besitz und der Handel von Cannabis ist fast weltweit verboten, in einigen Ländern auch der Konsum. Allerdings ist vereinzelt der Erwerb und der Besitz von geringen Mengen legal.

Cannabis wird durch rauchen oder als Nahrungsmittel konsumiert. Durch den Konsum verändern sich das Reaktionsvermögen und die Wahrnehmung stark, das Kurzzeitgedächtnis wird gestört. Ebenfalls kann es zu Lungenkrebs, Mundtrockenheit, einem erhöhten Pulsschlag, einem reduzierten Blutdruck und Müdigkeit kommen. 

Auswirkungen von Cannabis:

  • blutunterlaufene Augen; als Folge der Ausdehnung der kleinen Blutgefäße (bekannt unter dem umgangssprachlichen Begriff "stoned")
  • trockener Mund; daher Neigung zum häufigen Trinken nach dem Konsum
  • gesteigerter Appetit (=munchies) ca. 3 Std. nach Genuss
  • steigende Herzrate (bis 160 Schläge/min)
  • sinkende Körpertemperatur
  • gelegentliche Schwindelgefühle

Längerfristige Auswirkungen bei häufigerem Konsum:

  • Leistungsabfall,
  • Störungen der Merkfähigkeit und der Konzentration.
  • Es kann zu Schlafstörungen kommen. Gegenüber früher Wichtigem und Alltagsanforderungen entsteht eine wachsende Gleichgültigkeit.
  • Das Sich-treiben-Lassen kann zum Dauerzustand werden.
  • Depressionen.
  • Gewöhnung bis zur psychischen Abhängigkeit.
  • Der Konsum kann Angstzustände auslösen, Orientierungslosigkeit und Realitätsverlust bis hin zu einer Psychose.

Wirkungsdauer:

  • Geraucht setzt die Wirkung sofort ein,
  • gegessen oder getrunken nach etwa einer Stunde, dafür deutlich stärker. Die erlebte Rauschwirkung hält einige Stunden an, der körperliche Abbau dauert jedoch wesentlich länger, weshalb man noch Wochen nach dem letzten Konsum Spuren der Droge im Urin nachweisen kann.

Konsumform 

  • rauchen (Joints, Wasserpfeife, Blubber, Bong,
  • Eimer, Pfeife),
  • essen (Kekse, Kuchen),
  • trinken (Tee, Kakao

 

häufige Suchphrasen:
hanf kurzreferat, cannabis kurzreferat, kurzreferat über cannabis, kurzreferat, raferat cannabis





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!