Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Kubakrise 1956 bis 1959

Schlagwörter: Guerillakrieg Fidel Castros gegen den in Kuba regierenden Diktator Batista, Atomraketen Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

1956 bis 1959 - Guerillakrieg Fidel Castros gegen den in Kuba regierenden Diktator Batista. Entmachtung Batistas



1959

  • Castro enteignet u.a. auch amerikanisches Vermögen, die USA verhängen daraufhin ein Handelsembargo.

1961

  • Abbruch aller diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Kuba; die kubanische Bevölkerung verarmt wegen des Handelembargos zusehends.
  • Kuba nimmt Kontakt zur UdSSR auf, die zum wichtigsten Wirtschaftspartner wird.
  • Landung von 1200 Exilkubanern in der Schweinebucht unter Führung der CIA; die Entmachtung Castros gelingt nicht.
  • Verschärfung des Handelsembargos durch die USA, verstärkte Hilfe durch die UdSSR.

1962

  • Die UdSSR stationiert auf Kuba Atomraketen.
  • Verstärkter Schiffsverkehr ist ein erster Hinweis auf russische Aktivitäten. Die USA erfahren durch Aufklärungsflugzeuge von der Errichtung der Raketenstellungen, die nicht nur Abwehr- sondern auch Mittelstreckenraketen (Angriff auf die ganzen USA!) enthalten.
  • Präsident Kennedy wird informiert und bildet einen Krisenstab. Einige Berater sind für einen Luftangriff auf Kuba (Erstschlag), andere für eine Seeblockade und eine Aufforderung, die Raketen wieder zu entfernen. Würde dies nicht geschehen, sollte Kuba angegriffen werden.
  • Kennedy bespricht sich mit den internationalen Bündnispartnern und verkündet in einer Fernsehansprache den baldigen Beginn der Blockade. Die Streitkräfte werden positioniert. Die UdSSR wird aufgefordert, die Waffen abzuziehen.
  • Chruschtschow beteuert in der Öffentlichkeit, nur Defensivwaffen stationiert zu haben.
  • Die Blockade beginnt am 24.10.1962; russische Schiffe drehen zwar ab, der Aufbau der Raketen geht aber weiter.
  • Chruschtschow schreibt Kennedy, er würde die Atomwaffen abziehen, wenn die USA in Zukunft auf einen Angriff auf Kuba verzichteten.
  • Mehrere Geheimverhandlungen (u.a. unter Beteiligung des Papstes) führen zum Erfolg: Die USA werden auf Angriffe auf Kuba, aber auch auf ihre Raketen in der Türkei und Italien verzichten.
    In der Folge verstärken die Russen ihre Rüstungsanstrengungen zu Lasten des Lebensstandards der Bevölkerung; gleichzeitig wird erstmals über Abrüstungsverhandlungen nachgedacht.
  • Direkte Auseinandersetzungen zwischen USA und UdSSR finden nicht mehr statt, stattdessen werden auf der ganzen Welt Stellvertreterkriege geführt.
  • Einrichtung des "Heißen Drahtes" zwischen Moskau und Washington. 
häufige Suchphrasen:
kuba krise referat abitur, kuba krise hausaufgabe, kubakrise, 1959 guerillakrieg, referat download kubakrise





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!