Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Hanfstaengl, Ernst Franz - Hitlers Helfer

Schlagwörter: Ernst Franz Hanfstaengl, Adolf Hitler, Joseph Goebbels Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen

Ernst Franz Hanfstaengl

Ernst Franz Hanfstaengl geboren am 2. Februar 1887 in München und gestorben am 6 November 1975 ebenfalls in München war finanzieller Unterstützer Hitlers in der Frühzeit der NSDAP und später deren Pressechef. Der Sohn des wohlhabenden Verlegers Edgar Hanfstaengl und einer amerikanischen Mutter war Absolvent der Harvard University (1909). Er verbrachte die Zeit des Ersten Weltkrieges in den Vereinigten Staaten und kehrte 1919 nach Deutschland zurück. Begeistert von Hitlers Reden, trat er der NSDAP bei und ermöglichte durch Spendensammlungen den Kauf des Völkischen Beobachters als Parteizeitung. 

Hanfstaengl war beteiligt am gescheiterten Hitlerputsch (1923) und flüchtete anschließend nach Salzburg. Hanfstaengls Ehefrau Helene soll Hitler anschließend im Landhaus ihres Mannes in Uffing am Staffelsee versteckt und ­ nach Hanfstaengls von vielen Historikern als glaubwürdig erachteten Äußerungen ­ vom Selbstmord abgehalten haben. Hanfstaengl war Hitler eng verbunden. 1931 wurde er zum Pressechef der NSDAP berufen. Im September 1932 bereitete er ein Treffen zwischen Hitler und dem britischen Staatsmann Winston Churchill ­ mit dessem Sohn Randolph Churchill er befreundet war in München vor. Dieses kam aufgrund einer Laune Hitlers in letzter Minute doch nicht zustande. 

In den nächsten Jahren nutzte Hanfstaengl seine Kontakte, um das Image Hitlers im Ausland zu verbessern. Konflikte mit Joseph Goebbels führten im März 1937 zu seiner Flucht nach Großbritannien, wo er mit Beginn des Krieges interniert wurde. Auf Betreiben von Franklin D. Roosevelt wurde er 1942 in die USA geschickt und war dort politischer und psychologischer Berater. Seine persönlichen Erfahrungen mit Adolf Hitler waren die Grundlage für seine Arbeit bei den Amerikanern. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte Hanfstaengel nach Deutschland zurück und veröffentlichte sein Buch Hitler: The Missing Years (1957).

häufige Suchphrasen:
helene hanfstaengl, hanfstaengl helene, hanfstaengl ernst, hitlers helfer referat, edgar hanfstaengl





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!