Kohlenhydrate

Schlagwörter:
Zucker, Moleküle, Energie, Nahrung, Zellen, Glucose, Energielieferanten, Referat, Hausaufgabe, Kohlenhydrate
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat

Kohlenhydrate


Kohlenhydrate sind die wichtigsten Energielieferanten, denn 1g Kohlenhydrate liefert 4,2 kcal Energie. Außerdem bilden sie mit ca. 63% des Energiebedarfs für einen Tag, den wichtigsten Teil der Nahrung. Fast alle Zellen nutzen Glucose als Energielieferanten. Die Gehirnzellen und die roten Blutkörperchen sind ausschließlich auf Glucose als Energiequelle angewiesen.
Man unterteilt die Kohlenhydrate in drei unterschiedliche Gruppen:

Die Einfachzucker (Monosaccharide) z.B Traubenzucker (Glucose)
Die Zweifachzucker (Disaccharide) z.B Rohrzucker (Saccharose)
Die Vielfachzucker (Polysaccharide) z.B Hülsenfrüchte (Stärke)

Der Unterschied zwischen diesen Acchariden ist die Anzahl der aneinander gereihten Moleküle. Beim Monosaccharid nur eins, dies gelangt deshalb schnell ins Blut, ohne zerlegt zu werden und bietet somit schnelle Energie für Sportler.
Bei Den Disacchariden 2 Moleküle und bei den Polysacchariden bist zu hundert stück. Die verschiedenen Kohlenhydrate der Nahrung werden im Körper in Glucose umgewandelt. Aus der Glucose können die Zellen auch andere Zuckerarten für spezifische Aufgaben umwandeln.

Eine weitere wichtige Funktion der Kohlenhydrate ist die eines Reservestoffes, weil, bei einem Überangebot an Kohlenhydraten, der Körper diese in Glykogen umwandelt, welche in der Leber und im Muskelgewebe gespeichert werden.
In Form des körpereigenen Glykogens stellen Kohlenhydrate eine schnell verfügbare Reserveenergie dar. Ein 70 kg schwerer Mensch hat eine Glykogenreserve von etwa 350 - 400 g, das entspricht ca. dem Tagesbedarf an Kohlenhydraten.

Zurück