Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Drogen - Synapsen und ihre Veränderung

Schlagwörter: Synapsenveränderungen, Neurotransmittern, Allgemeines, Wirkungsweise, Gefahren, Folgeschäden, Abhängigkeit Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen
Synapsenveränderungen durch Drogen
 
·        Drogen wirken an Neurotransmittern
·        Chemische Drogen = täuschen Akzeptorstelle mit Transmitter ähnlichen Stoffen
·        Morphine = blockieren Transmitterabbau an Präsynapse
·        Opiate = wirken wie köpereigene Endorphine
 
2 unterschiedliche Wirkungen auf Synapse :
 
·        erregende Wirkung
Na – Kanäle werden durchlässiger à Depolarisation, Signale/ Reize werden verstärkt
 
·        hemmende Wirkung
K – Kanäle werden durchlässiger à Hyperpolarisation, Neuron wird schwerer erregbar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drogen ( Allgemeines, Wirkungsweise, Gefahren, Folgeschäden, Abhängigkeit )
 
 
 
 
 
 
 
 
Heroin
Kokain
Cannabis
Extasy
Allgemeines
Pulver aus Schlafmohn-
Pulver aus Kokastrauch
getrocknetes Harz/
synthetisch hergestellt
 
kapsel
durch Nase in obere
Pflanzenteile aus weibl.
wird in Pillenform
 
intravenöse Einnahme
Nasenhöhle ziehen
Hanfpflanze, wird geraucht
konsumiert
 
 
 
getrunken od. gegessen
 
 
 
 
 
 
Wirkungsweise
erregt Nervenzellen im
Transmitter Serotonin,
Cannaboidrezeptoren
vermehrter Ausstoß von
 
Mittelhirn --> Dopaminaus-
Dopamin+Neuradrenalin
werden durch THC aktiviert
Serotonin --> Glücksge-
 
schüttung --> Schmerzlei-
nicht mehr in präsynap-
Ausschüttung von
füle werden ausgeschüttet
 
tungssystem wird ausge-
tische Speichervesikel
Dopamin,Serotonin,
 
 
schaltet
aufgenommen --> Ver-
Neuradrenalin wird ver-
 
 
 
stärkung an postsynap-
ändert
 
 
 
tischen Rezeptoren
 
 
 
 
Stimulation von Nerven-
 
 
 
 
system
 
 
 
 
 
 
 
 
~ beruhigt, hemmt
~ 3 Stadien :
~ Passivität, innere Ruhe
~ angstfrei, akkustische/
 
Schmerzleitunssymstem
1. Euphorisches
abstraktes Denken fällt
optische Signale werden
 
~ angstfrei
gesteigerter Antrieb, kein
schwer
verstärkt, Kommunikations
 
 
Schlafbedürfnis/Hunger -
 
freudiger
 
 
gefühl, leistungsfähiger
 
 
 
 
2. Rauschstadium
 
 
 
 
ängstlich/paranoide
 
 
 
 
Stimmung, Haluzinationen
 
 
 
 
3. Depressives
 
 
 
 
Müdigkeit, Angst, Suizid-
 
 
 
 
gedanken, Depressionen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heroin
Kokain
Cannabis
Extasy
Gefahren
Heroinvergiftung: Kreis-
Kokainschock: kalter
hoher Blutdruck, Augen-
Amphetaminpsyschose:
 
laufversagen, Bewusst-
Schweiss, Atemnot, Kreis-
rötungen, Übelkeit
Verlangsamung der Herz-
 
losigkeit
laufversagen
 
tätigkeit,Erbrechen,Krampf
 
 
 
 
anfälle
 
wirkt wie Toxin : tödlich
 
 
 
 
schon bei 5 mg
 
 
 
 
 
 
 
 
Folgeschäden
Leber,Darm,Magen -
chronisches Nasenbluten
"Null-Bock-Stimmung",
bleibende Nervenzellen-
 
schäden, Karries, Zahn-
Verätzung an Nasen-
Antriebslosigkeit, Ver-
Schädigung,chronische
 
sausfall, Venenentzündung
scheidewand,
leiren soziales Umfeld
Halluzinationen
 
 
Verminderung von Geruchs
 
 
 
 
und Geschmackssinn
 
 
 
 
 
 
 
Abhängigkeit
stärkste,abhängig
schnelle psyschiche Ab-
gilt als Einstiegsdroge
gilt als Einstiegsdroge für
 
machende Droge (98%)
hängigkeit,Depressionen =
 
stärkere Halluzinogene
 
hohe Gewöhnung-->immer
oft Suizid
 
(Heroin / Kokain )
 
höhere Dosen
 
 
 
 
starke Entzugerscheinungen
 
 
 
häufige Suchphrasen:
heroin synapse, drogen transmitter, drogen synapsen, drogen synapse, synapse drogen





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!