Hausaufgaben, Referate, Facharbeiten, Hausarbeiten - abi-pur.de hilft!

>> zur Hauptseite
>> Referate-Suche
>> Nachhilfe im Internet
>> Referat melden!

>> Abi-Reise planen
>> Abi-Zeitung gestalten
>> Sprachreise planen



Suche
  Durchsucht abi-pur.de!
>> zur Referate-Suche
>> Fragen? - Ab ins Forum!
>> Referat melden!
>> Referat bewerten

>> Jetzt mit Deinen Hausaufgaben helfen!!!
Hausaufgabe oder Referat einsenden und bis zu 25 Frei-SMS kassieren.

Titel / Referat: Vitamine - Ernährung

Schlagwörter: Eiweiße, Stoffwechsel, Gesunderhaltung von Haut, Schleimhäuten, Zähnen, Krankheiten, Gesundheit, Stoffwechsel, Skorbut, wasserlösliche, fettlösliche Hausaufgabe, Referat

Themengleiche Dokumente anzeigen
Vitamine
 
 
-     Der Begriff Vitamine wurde 1911 von Kasimir Funk festgelegt, der der Annahme war, dass es sich bei diesen Stoffen um stickstoffhaltige und lebenswichtige Verbindungen handele.
-     Vitamine sind organische Verbindungen, die an der Bildung von Hormonen, Blutzellen, Stoffen des Nervensystems und genetischen Material beteiligt sind.
-     Vitamine gehen mit Eiweißen Verbindungen ein, um stoffwechselaktive Enzyme aufzubauen, die Hunderte wichtiger chemischer Reaktionen im Körper auslösen.
-     Die 13 verschiedenen Vitamine werden nach ihren Lösungseigenschaften in fettlösliche und wasserlösliche Vitamine eingeteilt. Die Vitamine A, D, E und K werden mit Fetthaltigen Lebensmitteln aufgenommen. Sie werden in den Fettdepots des Körpers gespeichert, deshalb müssen sie nicht jeden Tag ergänzt werden. Die acht B-Vitamine und Vitamin C sind wasserlöslich und können nicht gespeichert werden.
-     Vitamine werden von Pflanzen hergestellt, die durch die Nahrung von dem Menschen aufgenommen wird
-     Fehlt infolge einseitiger Ernährung nur ein einziges Vitamin, kann es zu lebensbedrohlichen Erkrankungen kommen
-     Je nach Grad der Unterversorgung können dann einige Prozesse im Körper nur noch verlangsamt oder gar nicht mehr durchgeführt werden.
 
 
 
 
 
VITAMIN
VORKOMMEN
BEDEUTUNG
 
 
 
 
 
A
Karotten, Broccoli, Kürbis, Spinat, Grünkohl, Süßkartoffeln, Milch, Butter, Käse, Eigelb, Leber
Sehvermögen; Gesunderhaltung von Haut, Schleimhäuten, Zähnen
 
 
 
 
B1
Bierhefe, Blattgemüse, Vollkorngetreide, Weizenkeime, Beerenfrüchte, Hülsenfrüchte, Innereien, mageres Fleisch
Nerven- und Energiestoffwechsel
 
 
 
 
B2
Leber, Milch, Fleisch, Gemüse, Vollkornprodukte, Pilze
Stoffwechsel, Gesunderhaltung der Schleimhäute
 
 
 
 
B3
Leber, Geflügel, Fleisch, Thunfisch, Lachs, Vollkorngetreide, Bohnen, Erbsen, Nüsse
Stoffwechsel
 
 
 
 
B6
Vollkornprodukte, Leber, Avocados, Spinat, Bohnen, Bananen
Stoffwechsel
 
 
 
 
B12
Leber, Nieren, Fleisch, Fisch, Eier, Milch
Nervensystem, Bildung von Proteinen, roten Blutzellen
 
 
 
 
Folsäure
Innereien, Vollkornprodukte, Blattgemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Bierhefe
Bildung von Protein und Hämoglobin
 
 
 
 
Pantothensäure
Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Fleisch, Leber, Fisch
Stoffwechsel
 
 
 
 
C
Südfrüchte, Erdbeeren, Paprika, Broccoli, Rosenkohl, Tomaten, Spinat, Grünkohl
Bildung von Kollagen, Knochen und Zähnen, unterstützt Resorption von Eisen
 
 
 
 
D
Eigelb, Leber, Thunfisch, Milch
Knochenbildung, Speicherung von Calcium und Phosphor
 
 
 
häufige Suchphrasen:
referat hülsenfrüchte, ernährung referat, referat skorbut, referat vitamine, hausaufgabe ernährung





Referate-Suche | Hauptseite | Detail-Ansicht | Referat melden!