Keller, Gottfried: Kleider machen Leute

Schlagwörter:
Schneider, Goldach, Seldwyla, Nettchen, Gesellschaftskritik, Strapinski, Referat, Hausaufgabe, Keller, Gottfried: Kleider machen Leute
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gottfried Keller: Kleider machen Leute Das Werk Kleider machen Leute erschien zum ersten Mal im Jahre 1927. Ein arbeitsloser Schneider wandert in Richtrung Goldach. Eine Kutsche nimmt den gut gekleideten Schneider, namens Strapinski, bis zu der Stadt mit. Kaum in der Stadt angekommen, steht eine riesige Menschenmenge rundum der Kutsche und schaut gespannt wer aussteigt. Als der gut gekleidete Schneider ausstieg halten ihn die Leute für einen Grafensohn. Sofort kommt der Wirt und nimmt den Schneider mit in sein Gasthaus. Es werden ihm köstliche Speisen und Getränke angeboten. Der Wirt besteht darauf dem vermeitlichen Grafen etwas Gutes zu servieren, denn er will ,dass sein Gasthaus und der Ort dem Grafen in guter Erinnerung bleibt. Währenddessen sagt der Schneider kein einziges Wort. Der ...

Autor:
Anzahl Wörter:
401
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück