Goethe, Johann Wolfgang von - Der Erlkönig (Interpretation)

Schlagwörter:
Johann Wolfgang von Goethe, Ballade, Zeile, Strophe, Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von - Der Erlkönig (Interpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Erlkönig - Interpretation Die Ballade Der Erlkönig , von Johann Wolfgang von Goethe geschrieben und 1782 veröffentlicht, beschreibt, wie ein Vater mit seinem kranken Sohn durch die Nacht reitet. Der Sohn fantasiert, er sieht und hört den Erlkönig, der ihn dazu bringen will, in sein Reich zu kommen. Erst lockt er den Jungen mit Versprechungen, später wendet er auch Gewalt an. Der Vater möchte seinen Sohn beruhigen und erklärt die Halluzinationen mit Geschehnissen aus der Natur. Als die beiden endlich ihr Ziel erreichen, ist der Junge tot. Der Erlkönig ist ein Gedicht bestehend aus acht Strophen mit jeweils vier Versen. Das Reimschema ist durchgehend der Paarreim aabb. Die Stilmittel, die Goethe hauptsächlich benutzt, sind die Anapher und die Alliteration. Die erste Anapher findet man ...

Autor:
Anzahl Wörter:
855
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück