Kaschnitz, Marie Luise - Ein ruhiges Haus (Interpretation)

Schlagwörter:
Marie Luise Freifrau von Kaschnitz-Weinberg, Inhaltsangabe, Zusammenfassung, Kinderfeindlichkeit, unmenschliche Frau, Deutsch, Analyse, Referat, Hausaufgabe, Kaschnitz, Marie Luise - Ein ruhiges Haus (Interpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Marie Luise Kaschnitz - Ein ruhiges Haus (Interpretationsaufsatz) Marie Luise Kaschnitz ist am 31. Januar 1901 in Karlsruhe beboren. Kaschnitz war eine deutsche Lyrikerin und Autorin von Erzählungen. Kaschnitz starb am 10. Oktober 1974 in Rom, wo sie ihre Tochter besucht hatte. Beigesetzt ist sie in Bollschweil, dem Ort des Familiensitzes, dem sie mit Beschreibung eines Dorfes (1966) ein literarisches Denkmal gesetzt hatte. An ihrem langjährigen Wohnhaus Wiesenau 8 im Frankfurter Westend erinnert eine Gedenktafel an sie. In der Kurzgeschichte Ein ruhiges Haus von Marie Luise Kaschnitz geht es um ein altes Ehepaar, das sich durch den Kinderlärm der Mieter über und unter ihnen gestört fühlt, und diesen mit herzlosen Mitteln stoppen lässt. Die Autorin, die für ihr soziales Engagement ...

Autor:
Anzahl Wörter:
534
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück