Wald - der Wald und seine Bedeutung in der Lyrik

Schlagwörter:
Lyrik, der dunkle, gruselige Wald, Fabeln, Hans Bemmann, Referat, Hausaufgabe, Wald - der Wald und seine Bedeutung in der Lyrik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Handout: Der Wald und seine Bedeutung in der Lyrik Der Wald wird an sich recht unterschiedlich dargestellt. Zum einen als düster, dunkel und bedrohlich und zum anderen als hell, mit Waldwiesen, Lichtungen und Waldquellen. Der dunkle, gruselige Wald düster, nebelig, dunkel, bedrohlich Versteck für allerlei Böses der Wald kommt in Fabeln wie z.B. Rotkäppchen oder in anderen Märchen wie Hänsel und Gretel vor Ein Roman, in dem sowohl gute als auch schlechte Wesen auftauchen wäre zum Beispiel Stein und Flöte von Hans Bemmann. Zum einen kommen im Wald bedrohliche Wölfe und böse Wesen, zum anderen Freunde und gute Wesen, die im Wald wohnen und einem helfen, vor. Der Wald wird also gerne als Austragungsort einer Geschichte genommen, egal ob gut oder böse. Quellenangaben Text: http: ...

Autor:
Anzahl Wörter:
135
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück