Schütz, Stefan - Widerspruch in der deutschen Literatur der Nachkriegszeit (Erörterung eines Zitates)

Schlagwörter:
Denn Kunst ist immer Widerspruch zu dem, was ist. Stefan Schütz, Literarische Erörterung, DDR, Kunst, Referat, Hausaufgabe, Schütz, Stefan - Widerspruch in der deutschen Literatur der Nachkriegszeit (Erörterung eines Zitates)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Literarische Erörterung - Zitat von Stefan Schütz Literarische Erörterung zu einem Zitat von Stefan Schütz Denn Kunst ist immer Widerspruch zu dem, was ist. (Stefan Schütz) Wenn es um Kunst geht, hat jeder eine Meinung. Ob er sich diese selbst gebildet hat, sei dahin gestellt. Erst kürzlich diskutierte ich mit jemandem über die Aussage, die hinter den Werken des zwar erfolgreichen, aber mindestens ebenso umstrittenen, Künstlers Neo Rauch steht. Er meinte, dessen Bilder seien in der heutigen kommerzialisierten Zeit nur geschaffen worden um damit Geld zu verdienen. Der künstlerische Anspruch sei fragwürdig, und einen tieferen Sinn hätten die Gemälde sowieso nicht. Ohne mit mehr Vorwissen belastet zu sein als er, argumentierte ich, die Bilder hätten sehr wohl eine Aussage, denn ansonsten ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1665
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück