Hoffmannswaldau, Christian Hoffmann von - Die Wollust (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau, Gedichtinterpretation, Barock, Metapher, Reimschema, Christian Hofmann von Hofmannswaldau, Gedichtanalyse, Referat, Hausaufgabe, Hoffmannswaldau, Christian Hoffmann von - Die Wollust (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau - Die Wollust 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 Die Wollust bleibet doch der Zucker dieser Zeit, Was kan uns mehr, denn sie, den Lebenslauf versüssen? Sie lässet trinckbar Gold in unsre Kehle fliessen, Und öffnet uns den Schatz beperlter Liebligkeit, In Tuberosen kan sie Schnee und Eiß verkehren, Und durch das gantze Jahr die Frühlings-Zeit gewehren. Es schaut uns die Natur als rechte Kinder an, Sie schenckt uns ungespart den Reichthum ihrer Brüste, Sie öffnet einen Saal voll zimmetreicher Lüste, Wo aus des Menschen Wunsch Erfüllung quellen kan. Sie legt als Mutter uns die Wollust in die Armen, Und läßt durch Lieb und Wein den kalten Geist erwarmen. Nur ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1128
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück